POL-IZ: 220624.3 Sankt Michaelisdonn: Kind stürzt mit Pocket-Bike

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Sankt Michaelisdonn (ots) –

Donnerstagmittag hat ein Junge in Sankt Michaelisdonn eine Spritztour mit einem Pocket-Bike unternommen. Die unerlaubte Fahrt endete mit einem Sturz und dem Erscheinen der Polizei.

Gegen 12.45 Uhr drehte ein 13-Jähriger auf einem nicht zugelassenen Pocket-Bike eine Runde vor der Schule in der Hoper Straße und stürzte dabei. Er zog sich einige kleinere Verletzungen zu, auch sein Fahrzeug nahm Schaden. Nach dem Unglück entfernte sich der Junge vom Unfallort. Er und seine Mutter mussten sich später durch die Polizei darüber aufklären lassen, dass das Verhalten des jungen Bikers alles andere als korrekt war. Denn das Mini-Bike war nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und besaß keine Versicherung. Obendrein hätte der Junge aufgrund der bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit seines Zweirades eine Fahrerlaubnis benötigt.

Glücklicherweise ist es zu keinen größeren Verletzungen und zu keinen Fremdschäden gekommen. Denn aufgrund fehlender Haftpflichtversicherung hätten der Junge beziehungsweise seine Erziehungsberechtigten für diese aufkommen müssen.

Eltern sollten dringend darauf achten, dass ihre Kids die kleinen Rennmaschinen ausschließlich auf den hierfür vorgesehenen Plätzen oder auf anderem Privatgrund betreiben.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg / Elmshorn - Polizei warnt vor Betrugsmasche mit WhatsApp

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Wieder ist es zu Betrugstaten durch falsche Kinder über WhatsApp gekommen. Bei den vorliegenden Taten waren Elmshorn und Henstedt-Ulzburg betroffen. Am Donnerstagmorgen, den 23.06.2022, erhielt eine 79-Jährige aus Henstedt-Ulzburg eine WhatsApp von einer nicht gespeicherten Nummer, in der sich der Betrüger als Sohn […]