POL-IZ: 220509.13 Brunsbüttel: Fahrer verursacht betrunken Unfall und entfernt sich

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) –

Am Samstag um 00:20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall, als ein 31jähriger Brunsbüttler mit seinem Fahrzeug die Straße Am Doktorgraben aus Richtung Sackstraße befuhr. Hinter einer scharfen Rechtskurve stieß dieser frontal gegen ein geparktes Fahrzeug. Nachdem sich der Unfallverursacher zuerst vom Unfallort entfernt hatte, traf dieser kurz darauf wieder ein. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,39 Promille. Da es Hinweise auf den Konsum von Cannabis und Schmerzmitteln gab, wurden zwei Blutproben entnommen. Es stellt sich heraus, dass er Fahrer darüber hinaus keine gültige Fahrerlaubnis besitze.
Ihn erwartet nunmehr ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Führen eines Kraftfahrzeuges ohne erforderliche Erlaubnis und Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon:
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220509.14 Albersdorf: Betrunkener LKW-Fahrer beschädigt Gartenzaun

Bewerte den post Albersdorf (ots) – Am Freitag gegen 23:10 Uhr wurde die Polizei in den Klaus-Groth-Weg gerufen, da dort ein Lastwagen in einen Gartenzaun gefahren sei und seine Fahrt fortgesetzt hatte. Durch einen Zeugen konnte der Unfallverursacher beschrieben werden. Polizeibeamte stoppten diesen im Heider Stadtgebiet. Über die Fahrerkarte konnte […]