POL-IZ: 220316.4 Itzehoe: Aufdringlicher Anbieter für Versiegelungen der Auffahrt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Itzehoe (ots) –

Am Dienstag um 17:32 Uhr bat die 85jährige Anwohnerin eines Grundstücks im Graf-Egbert-Ring um polizeiliche Unterstützung. Dort bot ein Mann seine Arbeit als Bauarbeiter an. Für 600 EUR wollte dieser die Auffahrt versiegeln. Hierbei versuchte der Mann in einer aufdringlichen Art, einen mündlichen Vertragsabschluss zu bekommen. Als die Itzehoerin das Angebot ablehnte und ihn vom Grundstück weisen wollte, wurde dieser ungehalten und verlangte, dass der Kanister mit Versiegelung, den er dabeihatte, bezahlt werden müsse. Hierfür verlangte er nunmehr 37EUR. Erst als die Polizei gerufen wurde, fuhr der dubiose Handwerker mit einem Pritschenwagen in Richtung Oldendorfer Weg davon. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, sich nicht zeitlich unter Druck setzen zu lassen und Angebote sorgfältig zu prüfen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon:
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Prisdorf - 33-Jähriger fährt ohne Führerschein und unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch (16.03.2022) haben Beamte des Polizeireviers Pinneberg um 01:05 Uhr in der Hauptstraße in Prisdorf einen BMW der 1er-Reihe kontrolliert. Im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der 33-jährige Fahrzeugführer aus Hamburg nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem […]