POL-IZ: 220314.5 Brunsbüttel: Schiff kollidiert mit der Schleusenmauer der Großen Südschleuse

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) –

Am Sonntagmorgen ist es in Brunsbüttel zu einer Kollision eines Schiffes mit der Schleusenmauer der Großen Südschleuse gekommen. Schäden ließen sich bis jetzt nicht feststellen.

Gegen 07.15 Uhr stieß das westwärst unter niederländischer Flagge fahrenden Motorschiff “Peak Bergen” während des Auslaufmanövers gegen die Schleusenmauer der Großen Südschleuse. Dabei kam es zunächst zu einem Kontakt zwischen dem Steuerbord Bug des Schiffes und der Mittelmauer und anschließend zu einer Berührung des Backbord Hecks des Schiffes mit der Notnischenabdeckung der Seitenmauer.

Schäden an dem Schiff sind bis jetzt nicht bekannt. Die “Peak Bergen” setzte nach der Kollision seine Reise in Richtung der Niederlande fort.

An den Seitenmauern der Schleuse entstanden bei dem Zusammenstoß Farbaufriebe. Als Unfallursache lässt sich derzeit ein menschliches Versagen durch Versteuern vermuten.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220314.8 Bunsoh: Verkehrsunfall mit Krad-Verursacher entfernt sich

Bewerte den post Bunsoh (ots) – Am Samstag um 13:50 Uhr kam es an der Kreuzung Albersdorfer Straße/Ziegeleistraße zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kradfahrer. Der 57jährige Hamdorfer befuhr mit seinem Krad die L148 von Albersdorf kommend Richtung Bunsoh. Als er zu einem Überholvorgang eines vor ihm fahrenden Kleintransporters ansetzte, […]