POL-IZ: 220314.14 Hemmingstedt: Busfahrer weicht Hund aus und verunfallt – Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Hemmingstedt (ots) –

Am Montag um 7:38 Uhr fuhr ein 49jähriger Busfahrer der Autokraft GmbH mit einem Gelenkbus auf der B5 aus Hemmingstedt kommend Richtung Heide. Auf der Meldorfer Straße lief diesem plötzlich ein großer grauer Hund von rechts vor das Fahrzeug. Bei seinem Ausweichmanöver geriet er halbseitig nach links auf eine Verkehrsinsel und überfuhr ein Verkehrszeichen und eine Warnbake. Hierbei hob der Bus wohl leicht von der Fahrbahn ab und setzte wieder auf, so dass mehrere Scheiben zersprangen und der Außenspiegel der Beifahrerseite abriss. Da es sich um eine Leerfahrt handelte, wurden keine weiteren Mitfahrenden verletzt. Der Busfahrer kam leicht verletzt ins Westküstenklinikum nach Heide. Ein Hund war bei der Unfallaufnahme nicht mehr auffindbar. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Hund oder zum Unfallhergang machen können. Sie werden gebeten, sich unter 0481-940 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon:
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220315.1 Hohenlockstedt: Missachtung der Vorfahrt führt zum Unfall auf der B77

Bewerte den post Hohenlockstedt (ots) – Am Montag kam es um11:43 Uhr zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Kreuzung B77/Hungriger Wolf. Der 44jährige Fahrer eines VW Transporters fuhr aus Hohenlockstedt kommend in den Kreuzungsbereich der B77 ein. Hierbei übersah er eine 33jährige Autofahrerin aus Remmels, die mit ihren Kindern (4 […]