POL-IZ: 220311.7 Mühlenbarbek: Autofahrer verursacht Verkehrsunfall und greift Polizisten an

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Mühlenbarbek (ots) –

Während einer Streifenfahrt am Freitag um 20:50 Uhr auf der Johann-Hinrich-Fehrs-Straße in Mühlenbarbek entdeckten Polizeibeamte einen offenbar verunfallten Autofahrer. Der 41jährige Wrister war mit seinem Fahrzeug auf eine Hausmauer geprallt und wirkte am Unfallort stark alkoholisiert. Aufgrund der Unfallsituation wurde eine Begutachtung im Krankenhaus für erforderlich gehalten. Kurz vor dem Rettungswagen ballte der Unfallfahrer unvermittelt seine Fäuste und versuchte, einen Polizeibeamten am Kopf zu treffen. Dieser konnte allerdings den Arm festhalten. Daraufhin versuchte der Wrister, Einsatzmittel wie Pfefferspray aus der Schutzweste des Polizisten zu reißen. Auch dieses konnte unterbunden werden. Die Fahrt zum Krankenhaus fand im Anschluss unter Polizeibegleitung statt. Hier erfolgte die Entnahme einer Blutprobe. Ein Atemalkoholtest war zuvor nicht möglich. Beide Polizeibeamte und der Autofahrer blieben durch die Widerstandshandlungen unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon:
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Klein Rönnau - Bedrohung am Segeberger See

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Bereits am Mittwoch, den 09.03.2022, ist es auf dem Wanderweg entlang des Segeberger Sees zwischen Klüthseehof und Stipsdorf zu einer Bedrohung und Beleidigung gekommen, zu der das Polizeirevier Bad Segeberg nach einem Zeugen sucht. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen walkte eine 63-Jährige […]