POL-IZ: 220131.5 Hemmingstedt: Schafsbock gefährdet Straßenverkehr und hält Polizei auf Trab – Tier musste erlegt werden

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Hemmingstedt (ots) –

Am frühen Freitagabend wurde ein Schafsbock auf der Fahrbahn Hohenheide gemeldet. Nachdem vergeblich versucht wurde, den Tierhalter zu ermitteln, half ein Schafhalter bei den Einfangversuchen. Das Tier konnte trotz mehrerer Versuche nicht eingefangen werden. Hierbei lief es immer wieder vor Autos. Als das Schaf nun auf die A23 lief und eine Vollsperrung notwendig machte, unternahm man den Versuch, einen Tierarzt mit Betäubungsgewehr hinzuzuziehen. Diese Maßnahme konnte aufgrund der starken Windverhältnisse allerdings nicht durchgeführt werden. Den Beamten blieb letztendlich nach über zwei Stunden im Einsatz nur die Möglichkeit, das Tier zu erschießen. Aufgrund der Ohrmarke erfolgt nun eine Ermittlung des Tierhalters.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kaltenkirchen - Festnahme nach Diebstahl von Katalysator

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am frühen Sonntagmorgen (30.01.2022) ist es zur Festnahme von drei Tatverdächtigen nach dem Diebstahl eines Katalysators im Kaltenkirchener Flottmoorring gekommen. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete um 02:51 Uhr, wie zwei Personen auf einem Parkplatz an einem Peugeot hantierten, während ein Dritter “Schmiere stand” und […]