POL-IZ: 220113.2 Dithmarschen: Falscher Microsoft-Mitarbeiter schlägt zu

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Dithmarschen (ots) –

Am vergangenen Montag ist es einem angeblichen Mitarbeiter von Microsoft gelungen, sich telefonisch in das Vertrauen eines Seniors zu schleichen und sich Zugriff auf das Konto des Mannes zu verschaffen. Der Täter erbeutete mehrere tausend Euro.

Vormittags erhielt der Geschädigte aus dem Norden Dithmarschens den Anruf eines Mannes, der sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgab und seinem Opfer vorgaukelte, dass Unbekannte versucht hätten, auf sein Konto zuzugreifen. Der Gauner bot dem Senior daraufhin an, auf seinem Rechner einen Schutz gegen derartige Angriffe zu installieren, worauf der 79-Jährige dem Täter Zugriff auf seinen Computer verschaffte und Tans und ein Bild seines Personalausweises übermittelte. Erst als der Anrufer außerdem um den Kauf von Gutscheinkarten bat, kam dem Dithmarscher der gesamte Sachverhalt spanisch vor. Er kontaktierte einen Computerfachmann, ließ sein Konto sperren und informierte die Polizei. Leider waren bis dahin bereits zwei Abbuchungen vom Konto des Anzeigenden erfolgt, die vermutlich nicht rückbuchbar sind.

Trotz mehrfacher Warnungen durch die Polizei gelingt es Telefonbetrügern immer wieder, insbesondere ältere Menschen um ihr Vermögen zu bringen. Angehörige und Freunde sollten ihre lieben Senioren daher immer wieder über derartige Machenschaften aufklären und vor zu viel Offenheit am Telefon warnen. Bei Unsicherheit schadet der Anruf bei der Polizei nie!

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Einbruch in Friseursalon - Polizei sucht Zeugen

Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch (12.01.2022) ist es in der Straße “Damm” zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls in einem Friseursalon gekommen. Nach ersten Erkenntnissen warfen unbekannte Täter ein Element der Glasfassade im Erdgeschoss ein und entwendeten eine geringe Bargeldsumme. Anschließend flüchteten die Täter unbemerkt vom Tatort. Die […]