POL-IZ: 220111.8 Brunsbüttel: Marpolverstoß im Elbehafen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) –

Am Dienstag kontrollierten Beamte der Wasserschutzpolizei Brunsbüttel einen im Elbehafen liegenden Flüssiggastanker. Das Schiff “Tristar Shamal” mit Heimathafen Gibraltar hatte von Montagnacht bis Dienstagnacht ungereinigtes Abwasser in die See entsorgt. Der für die Desinfektion vorgesehene Chlortank war komplett entleert. Gegen den Kapitän sowie den leitenden Ingenieur wurde eine entsprechende Anzeige gefertigt und eine Sicherheitsleistung von 843,50EUR einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Appen-Etz - Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall

Bad Segeberg (ots) – Nach dem schweren Verkehrsunfall am Montag, den 10.01.2021, ist die 18-jährige Unfallbeteiligte zwischenzeitlich außer Lebensgefahr, aber noch nicht vernehmungsfähig. Die Erstmeldung ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/5117882 Zwischenzeitlich ging ein Hinweis auf einen grünblauen Lkw bis 7,5 Tonnen ein, der vor dem an dem Unfall beteiligten […]