POL-IZ: 211201.2 Trennewurth: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Trennewurth (ots) –

Am heutigen Morgen ist ein Lastwagenfahrer in Trennewurth aufgrund der Fahrweise eines entgegenkommenden Autofahrers in den Graben geraten. Der Brummi-Fahrer blieb unverletzt, der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Ort.

Gegen 09.00 Uhr war ein 32-Jähriger in einem Laster auf der Kreisstraße 20, Trennewurther Neuendeich, in Richtung Trennewurther Altendeich unterwegs. Auf der Strecke kam ihm ein heller Kombi entgegen, so dass der Dithmarscher ausweichen musste, dabei auf die Bankette geriet und schließlich im Graben landete. Der Autofahrer setzte trotz des Geschehens seinen Weg fort.

Die Höhe des Sachschadens, der im Zuge des Unfalls an dem LKW entstand, ist aktuell noch unklar.

Zur Bergung des Lasters, der elf Tonnen Sand geladen hatte, erschien um 10.20 Uhr eine Spezialfirma. Während der Bergungsarbeiten war die Straße voll gesperrt, zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Zeugen, die Hinweise auf den unfallverursachenden, hellen Kombi geben können, sollten sich mit der Polizei in Marne unter der Telefonnummer 04851 / 95070 in Verbindung setzen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bad Bramstedt, Glückstädter Straße - Verletzte Radfahrerin nach Verkehrsunfallflucht, Zeugen gesucht

Bad Segeberg (ots) –   Am Dienstag, den 30. November, gegen 14:35 Uhr, wurde die Polizei Bad Bramstedt in die Glückstädter Straße entsandt. In Höhe der Einmündung Sommerland war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem silbernen Kombi gekommen.  Die 35-jährige Radfahrerin aus Bad Bramstedt schilderte den Beamten, […]