POL-IZ: 211109.5 Burg: Anruf mit Folgen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Burg (ots) –

Am Montagabend hat ein Dithmarscher den Notruf missbräuchlich benutzt und damit Polizei und Feuerwehr in Gang gesetzt. Neben einer Strafanzeige dürften auf den Mann nun einige Kosten für den Einsatz zukommen.

Gegen 22.30 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle in Elmshorn der Anruf eines angeblichen Herrn Meiers ein. Der teilte mit, dass es in der Großen Mühlenstraße in Burg brennen würde, Rauch sollte bereits aus Fenstern dringen. Sofort rückten Polizei und Feuerwehr aus, konnten vor Ort allerdings keinen Brand ausmachen. Im Zuge von Ermittlungen fand die Polizei heraus, dass ein Handyinhaber aus Burg den Notruf gewählt hatte. Die Beamten suchten den Mann auf, der schließlich einräumte, den Anruf bei der Feuerwehr getätigt zu haben.

Der Spaß kommt den Beschuldigten nun vermutlich teuer zu stehen. Ihn erwartet neben der Strafanzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen nun vermutlich eine Rechnung über die Kosten für den Rettungseinsatz.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Dithmarschen: Kostenlose Beratung und Schulung für Ehrenamtliche im Bereich Flucht und Migration

(CIS-intern) –  HEIDE. Bis zum 30. November 2021 haben Ehrenamtliche, Engagierte und Multiplikator*innen im Bereich Flucht und Migration noch die Chance, mit professioneller Hilfe ihre digitalen Fähigkeiten auszubauen. Wie können die sozialen Medien für das Ehrenamt am besten genutzt werden? Was muss bei der Pflege einer Website und der Öffentlichkeitarbeit […]