POL-IZ: 211105.2 Itzehoe: Lautstarker Streit endet in Gewahrsamszelle

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Itzehoe (ots) –

 

Am Freitagmorgen kam es in einem Mehrfamilienhaus am Schütterberg zu einem lautstarken Streit, der einen Polizeieinsatz zur Folge hatte. Ein 44jähriger Bewohner des Hauses trat gegen mehrere Wohnungstüren, wobei eine Tür hierdurch beschädigt wurde. Der hoch aggressive Mann konnte im Dachgeschoss angetroffen werden.
Eine Kontrolle der Personalien vor dem Gebäude scheiterte, da der immer noch laut pöbelnde Itzehoer nicht Folge leistete und sich auf ein Handgemenge mit der Polizei einließ.
Es folgte das Gewahrsam auf dem Polizeirevier. Da der Konsum von Alkohol und Kokain im Raume stand, wurde eine Blutprobe angeordnet. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 2,67 Promille.
Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung einer Wohnungstür. Polizeibeamte wurden hierbei nicht verletzt. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Astrid Heidorn
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Kiel: Schleswig-Holstein erweitert die ergänzenden Impfangebote deutlich

(CIS-intern) – Heute (05.11.) ist die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) der Länder zu Ende gegangen. Im Fokus stand dabei weiterhin die Bekämpfung der Coronapandemie und die Auffrischungsimpfung. Die Länder haben bestätigt, dass besonders ältere Personen, Menschen mit Vorerkrankungen und medizinisches und pflegerisches Personal sechs Monate nach der Zweitimpfung eine Auffrischungsimpfung erhalten sollten. […]