POL-IZ: 211101.9 Brunsbüttel: Auch der Sprung ins kühle Nass rettet nicht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) –

Auf seiner Flucht vor der Polizei ist ein Ladendieb am heutigen Vormittag in Brunsbüttel in den Nord-Ostsee-Kanal gesprungen und beinahe genauso schnell wieder herausgekommen. Zuvor hatte der Mann eine Flasche Alkohol entwendet.

Kurz vor 11.00 Uhr stahl ein 43-Jähriger in einem Supermarkt in der Koogstraße eine Flasche Wodka und ergriff mitsamt seiner Beute die Flucht. Eine Mitarbeiterin nahm die Verfolgung auf, die Polizei ebenfalls. Der Fluchtweg des Brunsbüttelers führte ihn bis zur Kanalfähre, die gerade abgefahren war. Der Mann sprang daraufhin mitsamt der Flasche ins Wasser. Vermutlich war das Nass jedoch so kalt, dass der Dieb schnell wieder an Land kam und die Polizei ihn festnehmen konnte. Vorsorglich kam ein Rettungswagen zum Ort.

Letztlich wird sich der polizeilich bekannte Beschuldigte wegen des Diebstahls verantworten müssen – ihn entließen die Einsatzkräfte zu guter Letzt wieder nach Hause.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 211101.10 Itzehoe: Diebe erbeuten 1.500 Liter Diesel aus fünf Lastwagen

Itzehoe (ots) – Am Freitagmorgen meldete sich der Mitarbeiter eines Heizölhandels bei der Polizei, da er seinen Lastwagen mit leerem Tank aufgefunden habe. Als er daraufhin seine Kollegen informierte, stellten vier weitere Fahrer leere Tanks fest. Die Fahrzeuge waren auf dem Firmenparkplatz in der Rudolf-Diesel-Straße abgestellt worden und hatten bis […]