POL-IZ: 211025.8 Meldorf: Ermittlungen nach Familien-Tragödie dauern an

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Meldorf (ots) –

Nach dem Auffinden dreier verletzter Familienmitglieder in einem Haus in Meldorf dauern die Ermittlungen der Itzehoer Mordkommission in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe an.

Nach bisherigem Ermittlungsstand dürfte die 38-jährige Mutter ihrem zwei- und fünfjährigem Sohn und anschließend sich selbst schwere Verletzungen zugefügt haben. Aktuell befinden sich die Mutter und die Kinder in medizinischer Behandlung, nach polizeilichen Erkenntnissen schwebt keine der Personen in Lebensgefahr. Der Vater und ein drittes, zehn Jahre altes Kind sind nach dem Geschehen wohlauf.

Der genaue Tatablauf sowie die Hintergründe der Tat bleiben zu ermitteln.

Weitere Auskünfte werden aktuell seitens Staatsanwaltschaft und Polizei nicht erteilt.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Dithmarscher Kirchenkreise treten der Lübecker Erklärung bei

(CIS-intern) – Drei weitere Bündnispartner unterzeichnen die Lübecker Erklärung für Akzeptanz und Respekt / Erster Kirchenkreis in Schleswig-Holstein bekennt sic h offiziell zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt / Garg: „Ein echter Meilenstein“ HEIDE. Im Bürgerhaus Heide haben heute (25.10) das Amt Kirchspielslandgemeinde Heider Umland, der Kreisjugendring Dithmarschen und der Kirchenkreis […]