POL-IZ: 210812.3 Itzehoe: Vier Festnahmen am Mittwochabend

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Bezirkskriminalinspektion Itzehoe wegen des Handels mit Drogen haben Einsatzkräfte am Mittwochabend vier Personen in Wrist, Hohenlockstedt Kellinghusen und Kiel festgenommen.

Nach intensiven Ermittlungen der Itzehoer Kripo in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe erfolgten gestern gegen 19.15 Uhr und danach in Kellinghusen, Wrist, Glückstadt, Hohenlockstedt, Itzehoe und Kiel Festnahmen und Durchsuchungsaktionen durch Polizeikräfte aus Itzehoe und aus Kiel. Hintergrund des Einsatzes waren mehrere Ermittlungsverfahren wegen des Drogenhandels gegen verschiedene männliche Personen.
In Wrist nahmen Einsatzkräfte einen 27-Jährigen Kellinghusener in seinem Fahrzeug fest und in Hohenlockstedt einen 27- und einen 24-Jährigen. Im Rahmen von mehreren Durchsuchungen fanden die Beamten unter anderem über acht Kilo Marihuana und mehrere tausend Euro auf und stellten diverse Beweismittel sicher.
Zeitgleich durchsuchten Beamte der Bezirkskriminalinspektion Kiel bei einem 28 Jahre alten Tatverdächtigen in der Landeshauptstadt. Hier entdeckten die Polizisten ebenfalls circa sieben Kilo Marihuana und sicherten neben Beweismitteln ein hochwertiges Fahrzeug und eine teure Uhr.

Der Einsatz erstreckte sich bis in die Nachtstunden. Der jüngste Festgenommene befindet sich mangels Haftgründen mittlerweile wieder auf freiem Fuß, die beiden 27-Jährigen und der 28-Jährige werden am heutigen Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaften Itzehoe und Kiel einem Haftrichter an den Amtsgerichten Itzehoe und Kiel vorgeführt.

Die Ermittlungen in diesem Verfahren dauern an, so dass die Polizei und die Staatsanwaltschaft keine weiteren Auskünfte erteilen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt / Hamburg - Aufmerksame Passantin vereitelt Geldübergabe an falschen Polizeibeamten

Bad Segeberg (ots) – Am Dienstagvormittag (10.08.2021) ist es in Norderstedt bzw. Hamburg zu einem versuchten Betrug durch falsche Polizeibeamte gekommen, bei dem eine bislang unbekannte Passantin die Geldübergabe von 10.000 Euro in der Nähe des Hamburger Rathausplatzes verhindert und die Norderstedter Eheleute vor einem großen Schaden bewahrt hat. Nach […]