POL-IZ: 210809.9 Büsum: Ergänzung zur Meldung 210809.4

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Büsum (ots) – Nach dem Raub auf einen Besucher einer Bank am Sonntagabend in Büsum haben die Ermittler der Heider Kripo Einsicht in Videomaterial aus dem Service-Raum genommen und hinsichtlich des Aussehens der Täter weitere Erkenntnisse erlangt.

Laut dem Bildmaterial waren beide Täter etwa gleich groß. Der bereits in der ersten Meldung Beschriebene trug ein schwarzes Cap mit einer goldfarbenen Aufschrift, einen hellen Mund-Nasen-Schutz, eine schwarze Steppjacke und einen dunklen Pullover mit Aufschrift “Hollister”.
Sein Komplize hatte ein dunkles Cap mit einem Emblem auf und trug einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz, einen blauen Kapuzenpulli von Nike, eine hellblaue Jeans und schwarze Schuhe. Möglicherweise war der Mann Bartträger.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Kripo in Heide unter der Telefonnummer 0481 / 940 entgegen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Berufsbildende Schulen in Flensburg, Preetz, Steinburg, Oldenburg und Segeberg starten mit Corona-Impfungen durch mobile Impfteams

  (CIS-intern) –  BAD SEGEBERG/FLENSBURG. Für bislang nicht geimpfte Schülerinnen und Schüler an den 35 Berufsbildenden Schulen im Land organisiert das Schleswig-Holsteinische Institut für Berufliche Bildung (SHIBB ) ab sofort auch Impf-Möglichkeiten durch mobile Teams. Parallel dazu bereiten die Berufsbildenden Schulen auch Impftermine in Zusammenarbeit mit den lokalen Impfzentren vor, […]