POL-IZ: 210803.1 Brunsbüttel: Kollision eines Schiffes mit der Schleusenanlage Brunsbüttel

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) – In der Nacht zum Dienstag ist es in Brunsbüttel zu einer Kollision eines Containerschiffes mit der Schleusenanlage gekommen. Sowohl an dem Fahrzeug als auch an der Schleuse entstanden Schäden, der Betrieb der Schleuse lief weiter.

Um 01.27 Uhr geriet die 177 Meter lange “Delphis Bothnia”, Flagge China (Hong Kong), während des Ausfahrens aus der Schleusenanlage Brunsbüttel mit dem Heck der Steuerbordseite gegen die Tor-Nische des ehemaligen Mitteltores. Hierdurch entstand an der Schleusenanlage ein Sachschaden. Nach Angaben der vor Ort befindlichen Festmacher waren an dem Schiff ebenfalls deutliche Farbabschürfungen im Bereich des Hecks auf der Steuerbordseite zu erkennen.

Das Schiff fuhr auf die Elbe mit dem Ziel Hamburg. Die Wasserschutzpolizei Hamburg wurde ersucht, die Unfalluntersuchung durchzuführen.

Der Betrieb der Schleusenanlage war durch die Kollision nicht beeinträchtigt.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Gästebefragung in Dithmarschen startet

(CIS-intern) –  HEIDE. Um das Angebot und die Servicequalität für die Urlauber*innen zu verbessern, führt Dithmarschen Tourismus e. V. regelmäßig Gästebefragungen in der Region durch und hat dafür das Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT) beauftragt. Seit Anfang Juli 2021 liegen neue Fragebögen für die Tourist*innen in den […]