POL-IZ: 210528.1 Kreis Dithmarschen: Warnung vor der Betrugsmasche CEO-Fraud

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Kreis Dithmarschen (ots) – Mehrere tausend Euro Schaden entstanden durch eine betrügerische E-Mail von der angeblichen Geschäftsführerin bei der Mitarbeiterin des Unternehmens. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche.

Am 25.05.2021 erhielt eine Mitarbeiterin eines Unternehmens im Kreis Dithmarschen eine angeblich von der Geschäftsführerin stammende E-Mail. In der Mail wird sie von dieser aufgefordert, eine Überweisung in einer fünfstelligen Höhe vorzunehmen. Da der Angestellten diese Vorgehensweise nicht komisch vorkam, fragte sie nach dem Bankkonto und dem Kontonamen. Im Anschluss nahm sie die Überweisung vor.
Einen Tag später flog jedoch die Betrugsmasche auf, da die Mitarbeiterin die Geschäftsführerin noch einmal auf die Überweisung ansprach.
Die Bank konnte das Geld jedoch nicht mehr zurückbuchen.

Da bereits im Mai zwei weitere Versuchstaten im Kreis Dithmarschen zur Anzeige gebracht wurden, möchte die Polizei vor dieser Betrugsmasche CEO-Fraud warnen.

Bei der Betrugsmasche “CEO-Fraud” (Chief executive Officer), auch Chef-Betrug genannt, gibt sich der Täter in den meisten Fällen als Chef, Geschäftsführer oder leitender Angestellter einer Firma aus und fordert Mitarbeiter dazu auf, Geld auf ein bestimmtes Konto zu überweisen. Der Täter nimmt in der Regel per E-Mail oder per Telefon Kontakt zu den Opfern auf, wobei die E-Mail-Adressen verfälscht und die Telefonnummern verschleiert werden.

Ihre Opfer sind in der Regel Mitarbeiter in der Buchhaltung oder dem Rechnungswesen, die für Überweisungen berechtigt sind.

Sprechen Sie für Zahlungsaufträge interne Kontrollmechanismen ab. In Zweifelsfällen sollte auf jeden Fall eine Kontaktaufnahme mit dem vermeintlichen Auftraggeber erfolgen, dieses jedoch nicht als Antwort auf die eingegangene, sondern in einer separaten E-Mail.

Bleiben Sie wachsam.

Maike Pickert

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Maike Pickert
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2143
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210528.2 Heiligenstedten: Motorradreifen entsorgt

Heiligenstedten (ots) – Am Donnerstag, 27.05.2021, wurde der Polizei in Itzehoe eine unerlaubte Müllentsorgung auf einem Weg in der Gemeinde Heiligenstedten gemeldet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Müllsünder geben können. Unbekannte hatten in der Wartungszufahrt der Autobahnbrücke BAB 23 im Sandweg elf Motorradreifen entsorgt. Hinweise […]