POL-IZ: 210510.7 Kellinghusen: Verdacht der Drogenfahrt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Kellinghusen (ots) – In der Nacht zu heute hat die Polizei in Kellinghusen die Autofahrt eines jungen Mannes beendet, weil dieser vermutlich unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand. Er musste sich einer Blutprobenentnahme stellen.

Um Mitternacht stoppte eine Streife in der Breitenberger Straße einen Kleinwagen, um den Fahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Im Zuge dessen bemerkten die Einsatzkräfte bei dem 20-Jährigen gerötete, glasige und wässrige Bindehäute, die Pupillen des Mannes reagierten nicht auf Lichteinfall. Letztmalig, so der Hohenlockstedter, habe er vor mehreren Wochen einen Joint geraucht. Da der Betroffene keinen Drogenvortest durchführen konnte, ordneten die Polizisten die Entnahme einer Blutprobe an. Sie untersagten dem jungen Mann das Autofahren für die nächsten 24 Stunden und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt. Brennender Müllcontainer und Pkw in der Böttgerstraße - Polizei geht von Brandstiftung aus

Bad Segeberg (ots) – Am 09.05.2021, gegen 23:53 Uhr hat in der Böttgerstraße 72 (Norderstedt) ein auf der Grundstückszufahrt abgestellter Hausmüllbehälter für Papierabfälle gebrannt. Zeugen meldeten das Feuer und informierten die Hausbewohner, ein Übergreifen auf einen dort geparkten Pkw der Marke Opel Insignia konnte mittels Feuerlöscher und Wasser aus dem […]