POL-IZ: 210510.1 Hennstedt: Brand eines alten Landhauses

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Hennstedt (ots) – In der Nacht zum Sonntag ist in Hennstedt ein leerstehendes Reetdachhaus komplett niedergebrannt. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden, die Itzehoer Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 03.25 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr in die Straße Seelust aus, weil dort ein Wohnhaus mit direkt angrenzendem Stall in Brand geraten war. Das Gebäude war zuletzt nicht bewohnt, Tiere befanden sich nicht in dem brandbetroffenen Objekt. Lediglich ein in unmittelbarer Nähe stehender Stall beherbergte Pferde, um die die Eigentümer sich nach Brandausbruch kümmerten und die unversehrt blieben. Trotz des schnellen Eingreifens der Freiwilligen Feuerwehren aus Hohenlockstedt, Hennstedt und Poyenberg zerstörten die Flammen das Landhaus total, die Schadenshöhe dürfte sich auf einen sechsstelligen Betrag belaufen.

Aktuell ist die Brandursache noch unbekannt, die Itzehoer Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210510.2 Engelbrechtsche Wildnis: Motorradfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Engelbrechtsche Wildnis (ots) – Sonntagmittag ist es in der Ortschaft Engelbrechtsche Wildnis zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Biker und einem Auto gekommen. Der Zweiradfahrer erlitt bei dem Unglück lebensgefährliche Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus.   Kurz nach 11.00 Uhr war ein Hamburger auf einer Harley-Davidson […]