POL-IZ: 210331.3 Itzehoe: Einsatzende nach Ammoniak-Öl-Gemischaustritt in Breitenburger Milchzentrale (Folgemeldung zu 210331.1)

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Nachdem eine Spülung des von der Leckage betroffenen Raumes in der Milchzentrale stattgefunden hat und somit folglich eine Beseitigung der Gefahrenstoffe erfolgte,rückten die Einsatzkräfte nach Einsatzende ab.

Personen wurden nicht verletzt.

Die Straßensperrungen wurden mit dem Abrücken der Einsatzkräfte aufgehoben.
Die Höhe des Sachschadens kann bislang nicht beziffert werden.

Kleine Korrektur zur ersten Meldung: Das Fassungsvermögen des von der Leckage betroffenen Tankes beträgt 1500 Liter. Es trat eine nicht bekannte Menge Ammoniak-Öl-Gemisch aus diesem Tank heraus.

Die Ermittlungen hat das Polizeibezirksrevier in Heide aufgenommen.

Maike Pickert

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Maike Pickert
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2022
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Negernbötel. Waghalsiges Überholmanöver eines Lkw-Fahrers auf der B 205 führt zu Beinnaheunfall im Begegnungsverkehr - Polizei sucht weitere Zeugen

Bad Segeberg (ots) – Auf der B 205 in Höhe der Gemeinde Negernbötel, ist es am heutigen Mittwoch (31.03.2021), gegen 09.45 Uhr, zu einem Beinnaheunfall gekommen, infolgedessen die Polizei weitere Geschädigte und Zeugen sucht. So befuhr zu dieser Zeit ein 37jähriger Mann aus Flensburg mit seinem Lastzug die außerorts gelegene […]