POL-IZ: 210329.11 Itzehoe: Kripo ermittelt nach Brand in der Brunnenstraße

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Itzehoe (ots) – Nachdem es in der Nacht zu heute zu einem Feuer in dem Keller eines Itzehoer Hochhauses gekommen ist, hat die Itzehoer Kripo die Ermittlungen übernommen. Der Tat verdächtig sind zwei Jugendliche, die die Polizei in der Nähe des Brandortes vorläufig festnahm.

Gegen 23.45 Uhr kam es im Keller des 16-stöckigen Hauses in der Brunnenstraße zu einem Feuer. In einem Mülllager brannte Sperrmüll, was für eine starke Rauchentwicklung sorgte. 80 Menschen mussten das Objekt kurzfristig vorläufig verlassen, bis die eingesetzte Feuerwehr Entwarnung gab. An dem Gebäude entstand ein leichter Schaden von noch unbekannter Höhe.

Beamte nahmen kurz nach dem Brand im Stadtgebiet zwei polizeilich bereits bekannte Jugendliche fest, die der Brandstiftung verdächtig waren. Sie mussten sich diverser polizeilicher Maßnahmen unterziehen und sich der Entnahme einer Blutprobe stellen, da die aus dem Kreis Steinburg Stammenden vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen standen.

Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bad Segeberg. Alkoholisierter 66jähriger Autofahrer prallt gegen Lichtmast - Blutprobe

Bad Segeberg (ots) – Ein 66jähriger Mann aus Bad Segeberg befährt am 28.03.2021, gegen 15.00 Uhr, mit einem Pkw MB C 180 die Rosenstraße und biegt nach links in die Burgfeldstraße in Richtung Kreisverkehr ein. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und einer deutlichen Alkoholisierung, kommt der Fahrer mit seinem Fahrzeug nach links […]