POL-IZ: 210309.5 Burg / Sankt Michaelisdonn: Trunkenheit und Drogenfahrt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Burg / Sankt Michaelisdonn (ots) – Am Montag hat eine Marner Streife in Burg und in Sankt Michaelisdonn zwei Verkehrsteilnehmer erwischt, die unter dem Einfluss von Alkohol beziehungsweise Drogen unterwegs waren. Sie mussten sich jeweils einer Blutprobenentnahme stellen.

Um 16.45 Uhr unterzogen Beamte in Sankt Michaelisdonn den Fahrer eines Opels einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Einsatzkräfte einige körperliche Anzeichen fest, die auf einen vorangegangenen Konsum von Drogen schließen ließen. Zwar leugnete der Betroffene vehement, Rauschmittel genossen zu haben, die Polizisten schenkten ihm jedoch keinen Glauben. Zunächst lehnte der 21-Jährige einen Drogenvortest ab, führte letztlich jedoch einen durch. Der verlief positiv auf Cannabis, so dass die Einsatzkräfte die Entnahme einer Blutprobe bei dem Dithmarscher anordneten. Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

Gegen 22.00 Uhr hielten die Polizisten dann den Fahrer eines Mofas in der Burgstraße in Burg an, weil an dem Fahrzeug ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebracht war. Im Zuge des Gesprächs mit dem Fahrer nahmen die Beamten Atemalkoholgeruch bei ihrem Gegenüber wahr. Ein Atemalkoholtest bei dem 43-Jährigen ergab einen Wert von 1,27 Promille. Die Einsatzkräfte ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, beschlagnahmten den Führerschein des Burgers und fertigten eine Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Verkehr und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Widerstand in Fußgängerzone

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Gestern Abend (08.03.2021) ist es am Rande einer Demonstration in der Elmshorner Fußgängerzone zu einem Widerstand gekommen. Nach derzeitigem Stand hatten sich kurz nach 18 Uhr 17 Personen auf dem Alten Markt versammelt, um gegen die derzeitigen Corona-Beschränkungen zu demonstrieren. Da vereinzelt die […]