POL-IZ: 210208.5 Heide: Unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Heide (ots) – In der Nacht zum Samstag hat eine Streife in Heide einen Autofahrer überprüft, der alkoholisiert am Steuer seines Wagens saß. Zudem stellte sich heraus, dass der Betroffene keinen Führerschein besaß.

Gegen 02.20 Uhr entschlossen sich Beamte in der Meldorfer Straße, das ihnen folgende Fahrzeug zu kontrollieren. Hierzu schalteten sie die Anzeige “POLIZEI BITTE FOLGEN” ein, woraufhin der Fahrer des Fords ruckartig abbog, offenbar, um sich des Checks zu entziehen. Die Einsatzkräfte wendeten und entdeckten den Focus auf einen Parkplatz – Motor und Beleuchtung waren ausgeschaltet. Bei dem Fahrzeugführer stellten die Polizisten Atemalkoholgeruch fest, er pustete 0,92 Promille. Zudem konnte der aus dem Heider Umland Stammende keine Fahrerlaubnis vorweisen. Weil er scheinbar nicht verstand, dass er sich nun entweder einer Blutprobenentnahme unterziehen oder einen weiteren Atemalkoholtest mit einem gerichtsverwertbaren Gerät absolvieren müsse, ordneten die Beamten die Blutprobenentnahme an. Im Anschluss entließen sie den Mann, untersagten ihm das zukünftige Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeug und fertigten eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4832729 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kreis Pinneberg: Elmshorn/ Barmstedt - Warnung vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Bad Segeberg (ots) – Am Mittwoch (03.02.2021) erhielt ein 76jähriger Quickborner einen Anruf von einem vermeintlichen Microsoft-Techniker mit dem Hinweis, dass sein Computer gehackt wurde. In dem Gespräch bot ihm der Techniker telefonisch Hilfe an. Am Freitag (05.02.2021) kam es in Barmstedt zu einem ähnlichen Anruf. Eine 51jähriger Frau erhielt […]