POL-IZ: 201218.3 Brunsbüttel: Gewässerverunreinigung im Nord-Ostsee-Kanal

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) – Am Donnerstagnachmittag haben Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel eine Gewässerverunreinigung im Nord-Ostsee-Kanal festgestellt. Hinweise auf den Verursacher erlangten sie nicht, die Ermittlungen dauern an.

Um 15.30 Uhr erhielten die Beamten Kenntnis von einem Ölfilm, der sich mittig des Fahrwassers von der Bunkerstation der Firma TOTAL bis in den Vorhafen von Brunsbüttel erstrecken sollte. Vor Ort entdeckte die Besatzung des Polizeibootes “Schwansen” nur noch Reste einer möglichen Verunreinigung und entnahm Proben der sich bereits auflösenden Verschmutzung.

Einen möglichen Verursacher ermittelten die Einsatzkräfte nicht, die Verunreinigung wurde als nicht bekämpfungsfähig eingestuft.

Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4794507 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 201218.4 Heide: Dieb hatte leichtes Spiel

Heide (ots) – Am Donnerstag musste sich ein Dieb in Heide nicht besonders anstrengen, um an eine hochwertige Handtasche einer Frau zu kommen. Das gute Stück lag gut sichtbar in einem unverschlossenen Auto. Im Zeitraum von 17.00 Uhr bis 19.35 Uhr stand der VW der Geschädigten mehrfach unverschlossen vor einem […]