POL-IZ: 201214.1 Hillgroven: Reetdachhaus brennt nieder

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Hillgroven (ots) – Am gestrigen Abend ist ein Einfamilienhaus in Hillgroven in Flammen aufgegangen und komplett niedergebrannt. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, die Heider Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 20.35 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr zu einem reetgedeckten Haus in der Hauptstraße aus, nachdem ein Zeuge gemeldet hatte, dass das Objekt brennen sollte. Die Flammen breiteten sich vom Dach ausgehend rasch auf das gesamte Gebäude aus. Trotz des schnellen Einsatzes von fünf Freiwilligen Feuerwehren, gelang es nicht, das Gebäude eines Hamburger Eigentümers zu retten. Es fiel den Flammen komplett zum Opfer, der Gesamtschaden dürfte sich auf etwa 750.000 Euro belaufen. Glücklicherweise gelang es den Feuerwehrleuten noch rechtzeitig, einen am Objekt abgestellten Geländewagen beiseite zu schaffen, so dass dieser unversehrt blieb.

Die Ermittlungen in dieser Sache hat die Heider Kripo übernommen. Hinweise auf die Brandursache gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4789922 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kaltenkirchen - Feuerwehr und Polizei rücken wegen Gasgeruch aus

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Freitag (11.12.2020) ist im Flottmoorring zu einem gemeinsamen Einsatz der Kaltenkirchener Polizei und Freiwilligen Feuerwehr gekommen. Gegen 15:24 Uhr meldeten Anwohner eines Mehrfamilienhauses einen gasähnlichen Geruch aus dem Keller. Das Haus wurde vorsorglich geräumt. Einsatzkräfte der Feuerwehr stießen bei der Suche nach […]