POL-IZ: 201211.1 Brunsbüttel: Schleusenanfahrung in Brunsbüttel

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Brunsbüttel (ots) – Am frühen Freitagmorgen ist es in Brunsbüttel zu einer Schleusenanfahrung in die Nordkammer gekommen. An dem Schiff entstand erheblicher Schaden, es verblieb erst einmal auf der Nordost-Reede.

 

Um 05.32 Uhr lief das Containerschiff Conmar Bay, Flagge Antigua und Barbuda, in die Nordkammer der Schleusenanlage Brunsbüttel vom Nord-Ostsee-Kanal aus ein. Während des Ansteuerns der Schleusenanlage kollidierte die Steuerbordseite des Fahrzeugs in Höhe des Haupttores mit den dort angebrachten SeaGuard-Fendern. Hierbei entstanden an der Reling auf einer Länge von 25 Metern erhebliche Schäden. Ursächlich für die Kollision war der plötzlich auftretende Wind aus südlicher Richtung. 

Bis zur Klassenbestätigung wurde ein Weiterfahrverbot ausgesprochen und das Containerschiff verblieb auf der Nordost-Reede in der Elbe. 

Die Ermittlungen des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel dauern an. 

Merle Neufeld 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4788390 OTS: Polizeidirektion Itzehoe 

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 201211.2 Wilstermarsch: Betrüger erbeuten mehrere tausend Euro

Wilstermarsch (ots) – Am Donnerstag ist eine Seniorin Opfer betrügerischer Machenschaften am Telefon geworden. Sie schenkte einer erfundenen Geschichte Glauben und übergab einen nicht kleinen Geldbetrag an eine Unbekannte. Die Frau verschwand auf nimmer Wiedersehen – und mit ihr das Geld. Bereits am Mittwochabend erhielt die Geschädigte den Anruf eines […]