POL-IZ: 201109.3 Glückstadt: Berauscht von Elmshorn nach Glückstadt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Glückstadt (ots) – Samstagabend ist ein junger Mann unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stehend mit einem Auto von Elmshorn nach Glückstadt gefahren. Hier kontrollierte ihn eine Streife und ordnete die Entnahme einer Blutprobe an.

Kurz vor Mitternacht fuhr eine Streife zum Glückstädter Hafen, weil sich dort ein 18-Jähriger aufhielt, der zuvor betrunken mit einem BMW unterwegs gewesen sein sollte. Die Beamten trafen den Verdächtigen an der “Docke” an, er war merklich alkoholisiert. Nach Belehrung stritt er ab, den Weg von Elmshorn in die Hafenstadt gefahren zu sein, sein Beifahrer hielt sich ebenfalls bedeckt. Ein Atemalkoholtest bei dem aus dem Elmshorner Umland Stammenden ergab einen Wert von 1,38 Promille, ein Drogenvortest verlief positiv auf THC und Amphetamine. Die Polizisten ordneten eine Blutprobenentnahme an und stellten den Führerschein des Beschuldigten sicher. Er wird sich nun wegen des Verdachtes der Fahrt unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen verantworten müssen. Den Führerschein hatte der junge Mann noch auf Probe, weshalb er neben den strafrechtlichen Konsequenzen noch weitere zu erwarten hat.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4757011 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt / Hamburg - Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung

Bad Segeberg (ots) – Die seit dem 04.11.2020 in Hamburg vermisste Karin W. aus Norderstedt ist zwischenzeitlich wohlbehalten aufgefunden worden. Die ursprüngliche Pressemitteilung ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4754815 Die Polizei bedankt sich bei allen Hinweisgebern für die Mithilfe und bei den Medienvertretern für die Veröffentlichung. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion […]