POL-IZ: 200914.2 Büsum: Führen eines Schlauchbootes unter Alkoholeinfluss

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Büsum (ots) – Am Freitagabend haben Beamte der Schutzpolizei und des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel dank eines Hinweises die Trunkenheitsfahrt eines Mannes mit einem Schlauchboot aufgedeckt. Der Beschuldigte musste sich einer Blutprobenentnahme stellen.

Kurz nach 19.00 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einer männlichen Person, die im Büsumer Fischereihafen betrunken mit einem Schlauchboot unterwegs sein sollte. Vor Ort trafen Beamte den Verdächtigen an – ein Atemalkoholtest bei dem Mann lieferte ein Ergebnis von 2,31 Promille, worauf die Einsatzkräfte die Entnahme einer Blutprobe anordneten. Weil der Beschuldigte zuvor an einer körperlichen Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein dürfte, fertigten sie Strafanzeigen wegen der Trunkenheit im Verkehr und wegen der Körperverletzung. Ob der Mann Eigentümer des genutzten Bootes war, bleibt zu klären.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4705364 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200914.4 Heide: Mit fehlender Beleuchtung fing alles an...

Heide (ots) – Weil ein Radler am Samstag in Heide bei Dunkelheit ohne Licht unterwegs gewesen ist, überprüfte eine Streife ihn. Dabei stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Mann alles andere als nüchtern war und ordneten eine Blutprobenentnahme an. Kurz nach 22.00 Uhr stoppte eine Streife in der Meldorfer Straße […]