POL-IZ: 200825.1 Brunsbüttel: Verdacht der Trunkenheit auf einem Seeschiff in der Schleuse Brunsbüttel

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) – Am Montagabend haben Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel bei einer Kontrolle auf einem Schiff festgestellt, dass der Kapitän unter dem deutlichen Einfluss von Alkohol stand. Er musste sich der Entnahme einer Blutprobe stellen.

Gegen 21.30 Uhr haben Beamte im Rahmen einer anlassunabhängigen Kontrolle ein Tankschiff in der Neuen Nordschleuse aufgesucht. Im Laufe der Kontrolle stellten sie bei dem Kapitän Atemalkoholgeruch fest. Eine freiwillige Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,64 Promille. Die Einsatzkräfte ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, der Beschuldigte kam zur Blutprobenentnahme in das Westküstenklinikum. Er wird sich nun strafrechtlich wegen der Trunkenheit verantworten müssen.

Nach Rücksprache mit der Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft durfte das Schiff seine Reise durch den Nord-Ostsee-Kanal fortsetzen, da es auch ohne den Kapitän ausreichend qualifiziert besetzt war.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4688145 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200825.2 Nordhastedt: Unfall unter Alkoholeinfluss

Bewerte den post Nordhastedt (ots) – Am Sonntagmorgen ist ein Mann in Nordhastedt mit seinem Fahrzeug über eine Verkehrsinsel gefahren. Wie sich herausstellte, stand er unter dem Einfluss von Alkohol und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Um 08.10 Uhr rauschte ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Golf auf der Heider Straße […]