POL-IZ: 200811.5 Heide: Zeugenaufruf nach Brand des Heider Frisörsalons

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Heide (ots) – Nach dem Brand des Frisörsalons in der Heider Friedrichstraße laufen die Ermittlungen der Kripo weiterhin auf Hochtouren. Nach einigen Begehungen des Brandortes durch Sachverständige gehen die Beamten davon aus, dass eine Brandstiftung für das Feuer ursächlich war.

Noch immer bitten die Polizisten unter der Telefonnummer 0481 / 940 um Hinweise von Zeugen, die im Bereich des Barbershops Verdächtiges beobachtet haben. Außerdem suchen sie nach Menschen, die Angaben zu Personen und Fahrzeugen machen können, die am Tag des Geschehens die Löscharbeiten aktiv behindert haben. Konkret war dies ein Mann, der sich im Bereich Wulf-Isebrand-Platz einem anfahrenden Löschfahrzeug in den Weg gestellt hat, so dass dieses kurzzeitig anhalten musste. Außerdem parkten Unbekannte am Wulf-Isebrand-Platz einen weißen Kleinbus und einen größeren Transporter nahe einem Feuerwehrfahrzeug im Bereich einer rückwärtigen Zufahrt zum Hof des Brandobjektes, so dass der Weg zum Brandort versperrt war.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4676460 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Heide: KUNSTGRIFF-Ouvertüre geht online

(CIS-intern) –  In Dithmarschen kommen Kunst- und Kulturfreunde trotz der Corona-Pandemie auf ihre Kosten. KUNSTGRIFF verspricht in seiner 19. Auflage vom 14. bis 30. August 2020 Denkanstöße und Unterhaltung – analog und digital. Das Organisationsteam hat dabei ein Konzept erstellt, mit dem das Kulturevent sicher und zugleich vielseitig unter dem […]