POL-IZ: 200803.2 Brunsbüttel: Kollision eines Containerschiffes in der Schleuse

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Brunsbüttel (ots) – Am Samstagmittag es in der Neuen Nord-Schleuse in Brunsbüttel zu einer Kollision des aus der Elbe einlaufenden Containerschiffes “Bomar Valour” mit der Schleusenmauer gekommen. Dabei entstand einiger Sachschaden.

Nach ersten Ermittlungen gab es um 11.42 Uhr während des Festmachens des großen Schiffes in der Schleusenkammer Probleme bei der Übergabe der Heckleine an Land. Durch die Verzögerung klappte das Heck der nach Angaben von Lotse und Schiffsführung an sich gut in der Schleuse liegenden “Bamor Valour” ab und kollidierte mit der gegenüberliegenden Schleusenmauer in der Schleusenkammer.

Durch die Kollision entstand erheblicher Sachschaden an der Schleusenmauer. Das Mauerwerk brach im Bereich der Notnische über eine Länge von etwa zehn Metern, eine Breite von etwa einem Meter und eine Tiefe von etwa vier Metern ab und versank in der Schleusenkammer. Der Bereich um die Gefahrenstelle wurde umgehend gesichert und die Seitenmauer der Neuen Nord-Schleuse von der Notnische bis zum Schleusentor zur Elbe bis auf weiteres für die Schifffahrt gesperrt.

An der “Bomar Valour” entstand vergleichsweise geringer Sachschaden von noch unbekannter Höhe.

Die Berufsgenossenschaft für Verkehr und Transportwirtschaft entschied, dass das Schiff bis Kiel fahren dürfe und dort eine Klassebestätigung erwirken müssen, ehe die Reise in die Ostsee nach Helsinki fortgesetzt werden könne.

Die Ermittlungen des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel dauern in dieser Sache an.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4668524 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Polizei erbittet Hinweise nach zwei Einbrüchen

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Im Stadtteil Harksheide ist es in den vergangenen Tagen zu zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser gekommen, infolgedessen die Diebe insbesondere Bargeld erbeutet haben. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Nachbarschaft. Bisher unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Donnerstagnachmittag, 17 Uhr, bis […]