POL-IZ: 200302.9 Schenefeld: Mehrere Einsätze im Rahmen einer Musikveranstaltung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Schenefeld (ots) – In der Nacht zum Sonntag ist es in Schenefeld im Rahmen einer
Veranstaltung zu zwei Körperverletzungen und einem Hausfriedensbruch gekommen.
Was genau sich jeweils zugetragen hat, bleibt zu ermitteln.

Um 01.25 Uhr alarmierte ein 25-Jähriger die Polizei, nachdem er seinen Angaben
zufolge einen Faustschlag auf den Mund erhalten hatte. Den Schlag verteilte
einer der Türsteher, nachdem der alkoholisierte Anzeigende im Raucherbereich
Gäste belästigt haben sollte und einem Hausverbot nicht nachkam, so der
33-jährige Beschuldigte. Gegen den Mitarbeiter des Clubs fertigten die
Einsatzkräfte eine Strafanzeige, Zeugen des Vorfalls sollten sich bei der
Polizei in Schenefeld unter der Telefonnummer 04826 / 3767570 melden.

Um 04.45 Uhr zeigte ein 18-Jähriger alkoholisierter Besucher an, von einem ihm
Unbekannten zwei Ohrfeigen erhalten zu haben. Diese habe der 23-jährige
Beschuldigte ihm unvermittelt verpasst, einen ersichtlichen Grund habe es
hierfür nicht gegeben. Der Beschuldigte leugnete die Tat, die Ermittlungen
dauern an.

Für einen 36-Jährigen endete der Veranstaltungsbesuch im Polizeigewahrsam. Der
polizeilich bereits hinreichend Bekannte hatte die Party trotz Hausverbots
aufgesucht und war auch nicht willens, den Ort zu verlassen. Als er dann noch
unerlaubte Handyaufnahmen von den Einsatzkräften machte, nahmen diese ihm mit
richterlichem Einverständnis das Telefon ab und brachten ihn auf das Itzehoer
Revier.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4535037
OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kisdorf - Bei Einbruch in Fenster steckengeblieben / Festnahme

Bad Segeberg (ots) – Am Samstag, den 29.02.2020, wurden Polizeibeamte nach Kisdorf alarmiert. Hier war eine Person vermutlich nach einem missglückten Einbruchsversuch im Fenster steckengeblieben. Mehrere Streifenwagen fuhren sofort zum Tatort, einer Seniorenunterkunft in der Segeberger Straße. Hier stellten die Beamten einen 37-jährigen fest, der mit seinem Arm in dem […]