Wirtschaft und Kultur auf dem Hansetag in Lübeck

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Die Hanse war ein mächtiger Wirtschaftsverbund: Das wird auch auf dem Hansetag in Lübeck von 22. bis 25. Mai deutlich werden. Die Lübecker Wirtschaft wird eine Reihe von Veranstaltungen organisieren..

“Der Hansetag in Lübeck ist eine Veranstaltung mit großem Unterhaltungswert, er hat aber auch einen besonderen Bildungsanspruch und bringt kulturelle und wirtschaftliche Impulse für die Stadt,” erklärt Lübecks Bürgermeister und Hanse-Vormann Bernd Saxe. “Die Hanse hat als Handelsmacht über 400 Jahre lang Wirtschaft, Handel und Politik in Europa mitbestimmt und mitgestaltet, bis sie Mitte des 17. Jahrhunderts ihre Bedeutung verlor. Heute ist die Hanse wieder lebendig und der Hansetag soll die faszinierende Geschichte und die aktuellen Themen, die für die Hanse der Neuzeit stehen, für die Menschen erlebbar machen.”

Foto Klaus Mittelstädt

Als Hauptakteure zum Thema “Wirtschaft und Wissen” sind die Kaufmannschaft zu Lübeck, die IHK zu Lübeck, die Fachhochschule Lübeck, die Hanse-Unternehmerinnen und BPW Lübeck e.V. sowie die Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums am Archiv der Hansestadt Lübeck mit interessanten Foren, Workshops und Projekten dabei. Abgerundet wird das umfangreiche Programm von zahlreichen Vorträgen. Lesungen, Ausstellungen und Führungen für die Gäste des Hansetages.

Unter dem Motto “Arbeitsmarkt und demografischer Wandel in der Hanseregion” veranstaltet die Kaufmannschaft das Wirtschaftsforum. Ziel dieser Veranstaltung ist es, aktuelle wirtschaftliche Themen zu diskutieren, die wirtschaftliche Zusammenarbeit unter den Hansestädten und ihrer Unternehmen zu stärken und durch eine engere Vernetzung noch stärker zu nutzen. Die Wirtschaftsvertreter der teilnehmenden Hansestädte sind eingeladen, Kontakte mit Unternehmen aus der Region zu knüpfen und sich mit ihnen auszutauschen.

Wie können Unternehmen der Kreativwirtschaft zielgerichtet gefördert werden? Welche Bedeutung hat diese boomende Branche für wirtschaftlichen Strukturwandel, Innovation und Wachstum eines Standortes? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Kreativwerkstatt der Industrie- und Handelskammer Lübeck anhand von Best-Practice-Beispielen aus Bremen, Groningen und Lübeck.

Zum Hansetag in Lübeck treffen sich die “Business and Professional Women” (BPW) aus allen Hansestädten zum gemeinsamen Austausch und Netzwerken. Der BPW Lübeck e.V. und die Hanse-Unternehmerinnen haben für das Hansetag-Wochenende ein attraktives Rahmenprogramm zusammengestellt. Geplant ist die Besichtigung eines Betriebes, ein gemeinsamer Ausflug nach Travemünde und die Unternehmerinnen-Messe “Wirtschaftskraft Frau”.

Eine Vortragsreihe der Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums am Archiv der Hansestadt Lübeck informiert am 24. Mai im Europäischen Hansemuseum über unterschiedliche Aspekte die Hansegeschichte. Die vier halbstündigen Vorträge widmen sich der Frage “Wie verlief ein mittelalterlicher Hansetag?” und erörtern die Themen “Die Hanse trifft Russland. Begegnungen im Osten des Westens”, “Die Welt der Seefahrt zu Zeiten der Hanse” und “Der Umgang mit Behinderten in mittelalterlich-frühneuzeitlichen Hansestädten”.

PM: Horst Schinzel