Wilster: Holsteiner Teller startet in die nächste Runde

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – In diesem Jahr haben die Steinburger Gastronomen „Auf Apfelholz geräuchertes Schweinefilet an Calvadosrahm, dazu gebröselte Kräuterschwarzwurzeln und Babykartoffeln“, „In Petersilienöl konvierter Skrei auf Rote-Bete-Jus mit Sauerkraut-Strudel und Kartoffel-Meerrettich-Muffin“, „Rosa Flankensteak und geschmorter Schaufelbraten mit Thymiansoße auf Wurzelgemüse und Kartoffelpüree vom Blauen Schweden“ sowie sieben weitere kulinarische Gerichte kreiert.

Der Holsteiner Teller startet nun zum neunten Mal und zeigt auch in diesem Jahr wieder wie abwechslungsreich, bodenständig und lecker die holsteiner Küche ist.
Vor 9 Jahren haben Steinburger Gastronomen in Zusammenarbeit mit dem DEHOGA-Kreisverband den Holsteiner Teller ins Leben gerufen und haben seitdem in jedem Jahr als wichtigstes Ziel, die gute regionale Küche mit modernen und vielseitigen Rezepten in Spitzenqualität zu bereichern. So kreierten dieses Mal 10 Gastronomiebetriebe neue kulinarische Genüsse und laden jetzt erneut zu einer appetitlichen Reise durch die moderne holsteiner Küche ein. Jeder Teilnehmer hat sein eigenes Gericht entwickelt, das ab dem 13. Februar bis Ende März in den Betrieben zu einem fairen und einheitlichen Verkaufspreis von 14 € für den Teller angeboten wird.

Am 13. Februar 2016 werden alle Holsteiner Teller bei der Auftaktveranstaltung im Holstein Center in Itzehoe von 11 – 13 Uhr vorgestellt. Alle Gerichte können dann als Probeportionen für 2,50 € der Teller verkostet werden.

Die Gastronomen werden bei den Schlemmerwochen von ihren Partnern unterstützt. So wird der Holsteiner Teller in diesem Jahr wieder von der Holsten Brauerei, Seeberger Kaffeespezialitäten, Erdinger Weissbräu, Getränke Hintz, St. Michaelis und Dithmarscher Pilsener und der ERGO-Versicherung begleitet.

In folgenden steinburger Betrieben kann der Holsteiner Teller ab Mitte Februar bis Ende März genossen werden: Hotel & Restaurant „Anno 1617“, Glückstadt; Gasthaus „Der kleine Heinrich“, Glückstadt; Gasthof „Zur Erholung“, Heiligenstedten; Hotel & Restaurant „Der Däne“, Glückstadt; Hotel Restaurant Café & Bar „Dithmarscher Hof“, Itzehoe; Landgasthaus & Hotel „Zum Dückerstieg“, Neuendorf-Sachsenbande; Restaurant „Zur Alten Mühle“, Glückstadt; Fährhaus Kollmar, Kollmar; Gaststätte „Zur Erholung“, Lockstedt; Hof Beermann´s, Borsfleth. Ein Faltblatt mit allen Betrieben und Gerichten kann bei der Wilstermarsch Service GmbH (Telefon 04823/9215950) bestellt werden. Alle Informationen zum Projekt sowie alle Gerichte mit Rezepten zum Nachkochen finden Sie auch auf der Website www.holsteiner-teller.de.

Nächster Beitrag

Abschied von Pastor Andreas Wackernagel

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Der Kirchenkreis Ostholstein hat Pastor Andreas Wackernagel am 2. Februar in der Michaeliskirche in Eutin aus der Stabsstelle für Personal- und Organisationsentwicklung verabschiedet. Der 48-Jährige  hat sich seit 2010 um die Fusion der beiden ehemals selbständigen Kirchenkreise und mehrere Strukturprozesse verdient gemacht. Er  übernimmt ab  […]
Foto Melina Ulbrich