Weniger Lehrerinnen und Lehrer in Schleswig-Holstein

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Die Zahl der Lehrkräfte an den allgemein- und berufsbildenden Schulen Schleswig-Holsteins im Schuljahr 2014/2015 ist gegenüber dem letzten Schuljahr um 177 oder 0,6 Prozent auf 29 450 gesunken, so das Statistikamt Nord. 24 579 Lehrerinnen und Lehrer arbeiten aktuell an allgemeinbildenden Schulen (minus 0,7 Prozent) und 4 871 an berufsbildenden Schulen (minus 0,1 Prozent). 5,7 Prozent der Lehrkräfte sind an Schulen in privater Trägerschaft beschäftigt.
71 Prozent der Lehrkräfte an den allgemeinbildenden Schulen sind Frauen. An Grundschulen, an denen knapp 30 Prozent dieser Lehrerinnen und Leh-rer arbeiten, beträgt der Frauenanteil 89 Prozent. An den berufsbildenden Schulen liegt er dagegen bei nur knapp 48 Prozent.

Foto: berwis / pixelio.de

Über alle Schularten hinweg liegt die Teilzeitbeschäftigung auf einem hohen Niveau. So beträgt der Anteil der Teilzeittätigen sowie der stundenweise Beschäftigten (dies sind insbesondere Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst) an den allgemeinbildenden Schulen 46 Prozent und an den berufsbildenden Schulen 37 Prozent.
30 Prozent der hauptberuflichen Lehrkräfte an den allgemeinbildenden Schulen sind bereits 55 Jahre oder älter, aber nur 18 Prozent jünger als 35 Jahre. An den berufsbildenden Schulen liegen diese Anteile bei 31 Prozent älterer und zehn Prozent jüngerer Lehrkräfte.

Die Zahl der wöchentlich erteilten Unterrichtsstunden an den allgemeinbildenden Schulen sank um 0,4 Prozent auf 471 721. An den berufsbildenden Schulen beträgt die Zahl der Unterrichtsstunden aktuell 92 553 (plus 0,7 Prozent).

Statistikamt Nord

Nächster Beitrag

Amrum, Neustadt (Holst.) und Zingst: Tag der Seenotretter

0.0 00 (CIS-intern) – Für die Stationen Amrum, Neustadt in Holstein und Zingst der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist der diesjährige „Tag der Seenotretter“ am Sonntag, 26. Juli 2015, ein ganz besonderer: Die Besatzungen auf Amrum und in Neustadt präsentieren ihre frisch getauften Rettungseinheiten, und in Zingst gibt […]