Weiterbildungsberatungstag bei der Wirtschaftsakademie in Neumünster

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Am Donnerstag, 23. Januar 2014, bietet die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein einen kostenlosen Weiterbildungsberatungstag in Neumünster. Von 08:00 – 17:00 Uhr können sich in der Parkstraße 22 Interessierte zu allen Fragen der beruflichen Bildung persönlich oder telefonisch unter Tel. (0 43 21) 40 77 – 7 unverbindlich beraten lassen.

Der Beratungstag richtet sich insbesondere an Beschäftigte, die im Unternehmen aufsteigen und mehr Verantwortung übernehmen wollen, sowie an die Betriebe selbst, die mit gezielter Weiterbildung ihre Personalentwicklung fördern wollen. Neben den Lehrgängen, Seminaren und Qualifizierungsprogrammen aus dem landesweiten Bildungsangebot der Wirtschaftsakademie wird auch über unterschiedliche Fördermöglichkeiten informiert, dazu bei der Antragstellung unterstützt oder der Kontakt zu weiterführenden Stellen hergestellt.

Darüber hinaus kann im Internet unter www.wak-sh.de im Vorfeld auch der Bildungsnavigator der Wirtschaftsakademie genutzt werden, der mittels acht Onlinefragen Hinweise zum passenden Bildungsangebot und zu den Bildungserfolgen früherer Absolventen bietet.

PM: Sven Donat

Aktuelle Aktionen hier im Online-Magazin!

Für Besucher:
Wähle die NO-Music-Video-Charts und gewinne CDs! Zur Abstimmung!

Voting Beiträge, Firmen und Locations (demnächst auch hier)
Ab sofort befindet sich bei allen Beiträgen oberhalb des Artikels die Möglichkeit, den Beitrag zu bevoten. Und im Verzeichnis von A-Z können ausgewählte Einträge ebenfalls bewertet werden. Sogar mit schriftlicher Bewertung!
Achtet auf die Sternchen.

Für Firmen und Locations (demnächst auch hier):
Neue Kunden finden, Stammkunden glücklich machen!
Bietet Euren Kunden hier im Online-Magazin mit einem Eintrag in das A-Z Verzeichnis
Rabatt-Gutscheine zum ausdrucken an. INFOS

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Entwicklungsfläche Nord/A 7: Verkehrsführung des Bauverkehrs in Neumünster

(CIS-intern) – Für die Erschließung der „Entwicklungsfläche Nord” (Bebauungsplan Nr. 177) und für die Ansiedlung der Gewerbetriebe ist mit erheblichem Transport von Bodenmassen und Baustoffen zu rechnen. Allein für die Umsetzung des 1. Bauabschnitt sind der Einbau und die Abfuhr von ca. 70.000 m³ Boden, Kies und Schotter und ca. […]