Stadt Neumünster stellt auf SEPA um

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Die Stadt Neumünster hat Mitte September 26.000 Haushalte angeschrieben, die für Steuern, Abgaben und Gebühren bislang am Lastschrift-Einzugsverfahren teilnehmen. Den Schreiben liegt die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats bei, welches unterschrieben an die Stadt zurück gesandt werden muss. Bislang haben knapp 70 Prozent der angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Mit der Rücksendung und Erteilung des SEPA-Mandat wird sichergestellt, dass die Lastschriften auch nach dem 31. Januar 2014 problemlos abgebucht werden können.

Zum Hintergrund: Im Jahr 2014 wird es im Zahlungsverkehr in Europa zu einer grundlegenden und weitreichenden Änderung kommen. Diese betrifft nicht nur die öffentlichen Verwaltungen, sondern alle am Zahlungsverkehr Beteiligten. Es handelt sich um die Einführung von SEPA (Single Euro Payments Area). Mit dieser Einführung entsteht ein europäischer Zahlungsverkehrsraum, in dem nicht mehr zwischen grenzüberschreitenden und nationalen Eurozahlungen unterschieden wird.

Am 14.03.2012 beschloss das Europäische Parlament (Verordnung (EU) Nr. 260/2012) die Einführung von SEPA. Die EU-Verordnung gilt direkt in allen Mitgliedstaaten und sieht ein rechtlich verbindliches Enddatum vor, so dass das nationale Überweisungs- und Lastschriftverfahren spätestens am 31. Januar 2014 endet. Ohne ein gültiges SEPA-Lastschriftmandat dürfen künftig keine Abbuchungen mehr vorgenommen werden. Ein SEPA-Lastschriftmandat muss künftig im Original mit Unterschrift bei der einziehenden Behörde vorliegen.

Dies führt dazu, dass eine Übermittlung auf elektronischem Weg oder per FAX oder telefonisch nach derzeitiger Rechtslage ausgeschlossen ist. Die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats bietet für die Bürgerinnen und Bürger einige Vorteile. Künftig muss Jede Lastschrift vor Einzug angekündigt werden und der Lastschrifteinreicher wird eindeutig identifiziert, somit wird einem möglichen Lastschriftmissbrauch vorgebeugt.

PM: Stadt Neumünster

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Celtic Folk Night mit Rapalje in der Ulmenhofschule Kellinghusen

(CIS-intern) – Am 16. November 2013 kommt Rapalje mit ihrer “Celtic Folk Night”, einem keltischen Musikspektakel voller Feuer und Temperament, nach Kellinghusen. Bewaffnet mit nicht mehr als ihren Instrumenten und ihren Stimmen, zieht die Band Rapalje auf ihrem Streifzug durch Clubs und Säle soweit das Ohr reicht, um das Publikum […]