Sponsoren für Ihre Veranstaltung anwerben

Add to Flipboard Magazine.

Foto: pixabay.com / bigbobblogger(CIS-intern) – Sponsorenwände dürften jedem bekannt sein. Nach Fußballspielen oder anderen Sportveranstaltungen werden die Spieler vom Fernsehmoderator interviewt und gefragt, woran es denn diesmal gelegen hat. Hierbei sind die Logos der Sponsoren immer gut im Blick des aufmerksamen Fernsehzuschauers. Doch solch eine Sponsorenwand findet nicht nur im professionellen Sport Verwendung: Auch von Firmen oder Veranstaltern können sie zu den verschiedensten Anlässen genutzt werden.

Foto: pixabay.com / bigbobblogger

Jede Art von mittelgroßer bis großer Veranstaltung benötigt Sponsoren, sei es nun ein Sportturnier oder eine große Feier. Es kann zum Beispiel angeboten werden, dass jegliche Fotos, die ein professioneller Fotograf von den Besuchern schießt, vor einer Sponsorenwand aufgenommen werden. Die Sponsoren leisten finanzielle Unterstützung und bekommen im Gegenzug Werbefläche zur Verfügung gestellt, um ihr Unternehmen bekannter zu machen.

Bei einer Tombola oder ähnlichem können sowohl Werbegeschenke verlost werden als auch die Preise vor einer Sponsorenwand aufgebaut werden. So kommen sie einerseits besser zur Geltung und der Sponsor erzielt andererseits einen noch höheren Werbeeffekt. Insbesondere die Größe einer Sponsorenwand macht sie zu einem echten Hingucker: Normalerweise haben sie eine Seitenlänge von mindestens zwei Metern.

Alternativen sind meist instabil und kommen in ihrem Aussehen nicht an die Professionalität einer Sponsorenwand heran: Poster oder eine beklebte Leinwand sind zwar kostengünstig, wirken jedoch improvisiert und halten nicht annähernd so gut wie eine industriell hergestellte Sponsorenwand.

Das tatsächliche Anwerben von Sponsoren ist meist eine Herausforderung und erfordert ein hohes Maß an Planung und Recherche. Seien Sie sich über Ihr Vorhaben zu 100 Prozent im Klaren und planen Sie alles genau durch, um sicherzustellen, dass Sie dem potenziellen Sponsor mit der nötigen Überzeugungskraft gegenübertreten und auch auf jegliche Rückfragen souverän antworten können. Machen Sie dem Sponsor klar, wie viel Unterstützung Sie benötigen und informieren Sie ihn, was für Gegenleistungen er von Ihnen erwarten kann. Der erste Kontakt mit dem Sponsor sollte unbedingt telefonisch geschehen, da schriftliche Anfragen meist sehr unpersönlich wirken und von der Geschäftsleitung ignoriert werden.

Handelt es sich bei Ihrem Sponsoring-Vorschlag um eine größere Anfrage, sollte Sie so früh wie möglich an den Sponsor geschickt werden, da die meisten Unternehmen ihre Budgets ein Mal im Jahr festlegen. Ihr erstes Anschreiben sollte sich auf höchstens eine Seite beschränken und dem Empfänger kurz und prägnant aufzeigen, was die wesentlichen Punkte Ihrer Anfrage sind. Nähere Informationen sollten Sie für einen späteren Zeitpunkt aufsparen. Zeigen Sie Interesse, zum Beispiel indem Sie ankündigen, sich telefonisch noch einmal zu melden und dies nach einigen Tagen Wartezeit zu tun.