Songs für ein besseres Klima – KlimaVision SongContest – der Endausscheid

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Am Samstag, dem 5. Juli 2014, findet um 20 Uhr der Endausscheid des KlimaVision SongContests in der St. Michaelis Kirche in Eutin statt. Insgesamt acht Songs werden an diesem Abend live präsentiert und dem Publikum zur Abstimmung vorgestellt. Die jungen Songschreiber singen und spielen ihre Songs selbst. Sie werden dabei von verschiedenen Musikern unterstützt. Das Publikum wird schließlich darüber entscheiden, wer die begehrten Wettbewerbspreise erhalten wird.

Die Veranstalter Ökologische Freiwilligendienste und der Fachbereich Popularmusik der Nordkirche sorgen damit für ein spannendes Musikevent zum Mitentscheiden im Rahmen des ökumenischen Jugendfestivals „Heaven in Eutin“.

Aus insgesamt achtzehn Einsendungen hatte eine Jury vorab die acht preiswürdigsten Songs herausgefiltert und für den Endausscheid nominiert. Dem Votum des Publikums stellen sich nun Sophie Gräfnitz mit „Call“, Julie Marie Olsen mit „Klimavision-Song“, Miriam Buthmann mit „Für Mutter Natur“, Lucie Lohse, Inga Bandholt, Florian Massa, David Hillringhaus, Daniel Wedemeyer und Phil Garthen mit „Steh auf“, Stefan Räther mit „Klar zur Wende“, Eric Amelunxen, Jannes Bösenkötter und Carolin Leddin mit „Open Your Eyes“, Hendrikje Witt und Hendrik Sigwart mit „Tanzt auf dem Vulkan“ und Malin Steffen mit „Schatz, wir müssen reden“.

Der fortschreitende Klimawandel und der Beschluss der Nordkirche, bis 2050 mit allen ihren Einrichtungen klimaneutral zu werden, haben die Veranstalter motiviert, diesen Wettbewerb auszuschreiben. „Nicht nur Diskussionen und technisches Fachwissen, sondern auch Musik und ideenreiche Lieder können Menschen Mut zum Handeln machen“ sagen die neue Leiterin der ökologischen Freiwilligendienste Birgitt Fitschen und Hartmut Naumann als Leiter des Fachbereichs Popularmusik der Nordkirche. Es ist der vierte Wettbewerb, den die beiden Bereiche zu Themen der Bewahrung der Schöpfung gemeinsam veranstalten. Die Beschlüsse, Forderungen und Handlungsanweisungen der Jugendklimakonferenz der Evangelischen Jugend mit über 200 Teilnehmenden von Ende Februar dieses Jahres hat die Bedeutung des Themas und das Interesse an diesem Songcontest noch einmal sehr verstärkt.

Die Veranstalter freuen sich beim Endausscheid am 5. Juli auf ein eindrückliches Konzert mit reger Publikumsbeteiligung. Der Eintritt ist frei.
Infos unter www.klimavision.de und www.popularmusik.de

PM: Fachbereich Popularmusik der Nordkirche

Das gefällt mir! Da gebe ich doch gleich mal ein Like! Danke!

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter!

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Herr Momsen und Yared Dibaba live in der Heimat Schleswig

(CIS-intern) – „… wie mookt allens up platt!“ mit Stargast Yared Dibaba. Ein Kaffeklatsch up platt nur und Exklusiv im Herbst 2014 in der HEIMAT-Raum für Unterhaltung. De Lüüd seggt jümmers, da Leben geiht immer schneller, wi müt dat entschleunigen. Ik segg jo, snackt platt denn is allens langsomer. Tommins […]