Schweizer Poeten im Lübecker Günter Grass-Haus beim 1. Lübecker Lyrik-Festival

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Parallel zur ersten Gottfried Keller-Ausstellung in Deutschland präsentiert das Lübecker Günter Grass-Haus erstmals eine Lyrik-Reihe.

Das 1. Lübecker Lyrik-Festival stellt im Hinblick auf die Sonderausstellung „Idyllenjäger“ die Heimat des Schweizer Künstlers in den Mittelpunkt. Das Festival widmet sich in diesem Jahr der zeitgenössischen Schweizer Dichtung.

Gäste des nächsten Lyrikabends am Donnerstag, 14. Juni 2012, sind Leta Semadeni und Flurina Badel. In der Schweiz gibt es vier Landessprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch. Passend dazu werden die Dichterinnen den dritten Veranstaltungsabend thematisch rund um die „Mehrsprachige Lyrik“ gestalten.

Flurina Badel
wurde 1983 als Tochter einer Textilkünstlerin und eines Bildhauers im Kanton Graubünden geboren. Sie ist mit drei Sprachen aufgewachsen (Rätoromanisch, Französisch, Deutsch) und lebt und arbeitet als Künstlerin in Basel. Seit 1999 tritt Flurina Badel mit ihren Texten an die Öffentlichkeit. Thematischer Fluchtpunkt ihrer Arbeit ist immer wieder der menschliche Körper als Zentrum der Wechselwirkung zwischen Innenraum und Außenwelt. 2012 erscheint der Spielfilm „Sindy“ bei dem Flurina Badel als Co-Autorin, Co-Regisseurin und Schauspielerin betätigt ist.

Leta Semadeni
wurde 1944 im Unterengadin geboren. Die studierte Germanistin unterrichtete als Lehrerin in philologischen Fächern. Seit 2005 ist sie ausschließlich als Schriftstellerin tätig. Der Aspekt der Bilingualität (Rätoromanisch und Deutsch) durchdringt ihre Werke. Leta Semadeni wurde bereits mit mehreren Werk- und Atelierstipendien bedacht. 2011 erhielt sie den Bündner Literaturpreis sowie den Preis der Schweizerischen Schillerstiftung für „In mia vita da vuolp/ In meinem Leben als Fuchs“ und für ihr lyrisches Gesamtwerk.

Veranstaltungsbeginn ist um 19 Uhr.
Der Eintritt beträgt 9 Euro / 7 Euro.

Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Garten des Museums statt.
Besucher erhalten die Möglichkeit, sich vor Beginn des Lyrikabends die Sonderausstellung anzusehen.

www.die-luebecker-museen.de

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://www.nordostseemagazine.de – Nord-Ostsee-Magazine – Vielen Dank!