Schulen machen mit, oder? Schleswig-Holsteins Energiesparmeister an Schulen gesucht

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Schüler und Lehrer, die sich für den Klimaschutz stark machen, können sich noch bis zum 18. März 2014 beim Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen (www.energiesparmeister.de) bewerben. Im Rahmen des Wettbewerbs zeichnet die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Klima sucht Schutz“ die besten Klimaschutzprojekte an Schulen aus. Das beste Schulprojekt aus jedem Bundesland gewinnt. Schon jetzt ist die aktuelle Bewerbungsrunde ein voller Erfolg. „Täglich erreichen uns neue Bewerbungen von engagierten Schulen.

Foto: Screenshot Homepage

Jede der Schulen macht sich auf unterschiedliche Weise für den Klimaschutz stark: Von Energiespardetektiven über Informationskampagnen bis hin zu Solarprojekten ist alles dabei“, sagt Jurymitglied Johnny Strange, Sänger der Band Culcha Candela. Einige Bundesländer sollten den Endspurt jetzt zur Steigerung der Bewerbungsaktivitäten nutzen: „Schulen aus Schleswig-Holstein, die sich noch kurzfristig zu einer Teilnahme am Wettbewerb entscheiden, haben noch sehr gute Chancen auf einen Sieg. Hier ist die Konkurrenz bisher nicht so groß wie in anderen Bundesländern“, verrät Johnny Strange. Jede der 16 Siegerschulen gewinnt ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro sowie eine Videokamera mit Schnittprogramm. Die feierliche Preisverleihung, zu der alle Finalisten eingeladen werden, findet am 27. Juni 2014 auf der YOU, der Leitmesse für Jugendkultur, in Berlin statt.

Hat Schleswig-Holstein das Zeug zum Energiesparmeister Gold?
Anfang April 2014 wählt eine Experten-Jury die 16 Finalisten aus den Bundesländern aus, deren Engagement mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von insgesamt 50.000 Euro honoriert wird. Welche Schule den begehrten Titel „Energiesparmeister Gold“ erhält und damit nicht nur Bundessieger wird, sondern auch ein zusätzliches Preisgeld gewinnt, entscheiden Lehrer, Schüler und deren Freunde anschließend via Internetabstimmung. Hilfe beim Online-Voting erhalten die 16 Energiesparmeister von ihren Paten. Die Paten unterstützen den Wettbewerb und stehen ihren Patenschulen während des Votings kommunikativ zur Seite.

Die diesjährigen Paten des Wettbewerbs sind: Albert Berner Deutschland GmbH, atmosfair gGmbH, Bionade GmbH, Bundesverband Solarwirtschaft e.V. im Rahmen der „Woche der Sonne“, Cofely Deutschland GmbH, eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, 50Hertz Transmission GmbH, Panasonic Deutschland, Schleswig-Holstein Energieeffizienz Zentrum e.V., Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen und Telefónica Germany GmbH & Co. OHG. Zusätzlich unterstützen den Wettbewerb Adobe Systems, A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG, Deutsche Bahn Stiftung gGmbH, ENSO Energie Sachsen Ost AG und Messe Berlin GmbH. Als reichweitenstarke Medienpartner agieren das Jugendmagazin Yaez, das bundesweite Schülermagazin Spiesser, das Naturkostmagazin Schrot & Korn sowie die Lehrerzeitung MINT Zirkel. Desweiteren wird der Wettbewerb von Deutschlandradio Kultur mit der Berichterstattung in der Sendung „Kakadu“ unterstützt.

Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen zum Wettbewerb, zu den Projekten, der Jury und den Paten finden Sie unter http://www.energiesparmeister.de.

Über den Wettbewerb und die co2online gemeinnützige GmbH
Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln, einem Klima-Quiz sowie Portalpartnern aus Wirtschaft, Medien, Wissenschaft, Politik und Verwaltung motiviert sie den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld zu sparen. co2online führt zum zehnten Mal in Folge den erfolgreichen Energiesparmeister-Wettbewerb durch. Der Energiesparmeister-Wettbewerb wird im Rahmen der Kampagne „Klima sucht Schutz“ durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

PM: Steffi Saueracker
co2online gemeinnützige GmbH

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden