Schleswig-Holstein 2030 – Bürgerkongress in Büdelsdorf: Schleswig-Holsteiner erarbeiten Konzept – Video

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – In einer Bürgeragenda haben knapp 120 Frauen und Männer aus Schleswig-Holstein heute (8. Juni) konkrete Ideen und Projektvorschläge für Zukunfts-themen in Schleswig-Holstein zusammengestellt. Zum Abschluss des Bürgerkongresses in der ACO Thormannhalle in Büdelsdorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) überreichten sie Handlungsempfehlungen an Ministerpräsident Torsten Albig. „Diesen Katalog werde ich mit nach Kiel nehmen. Er ist der erste Baustein für die neue Landesentwicklungsstrategie Schleswig-Holstein 2030 und wird in unsere Politik einfließen“, sagte Albig.

Der Ministerpräsident zeigte sich nach dem ersten Bürgerkongress außerordentlich zu-frieden: „Ich bin begeistert von dem großartigen Engagement der Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner. Die Menschen haben sich heute mit großem Eifer und großer Freude an dem Bürgerkongress beteiligt und über 200 Themenaspekte erarbeitet.

Foto: Screenshot YouTube

Diese engagierte Beteiligung hat meine ohnehin schon großen Erwartungen noch übertroffen. Ich möchte mich bei allen Beteiligten ganz ausdrücklich für diesen spannenden Tag und ihre Mitarbeit bedanken“, so der Ministerpräsident. Mit wie viel Freude die Bürgerinnen und Bürger an diesem Arbeitskongress teilgenommen hätten, zeige nach Worten des Ministerpräsidenten auch die hohe Zustimmung zu der Veranstaltung: Knapp 90 Prozent gaben die Empfehlung ab, jederzeit wieder an dieser Form der Bürgerbeteiligung teilzunehmen.

An insgesamt dreizehn Tischen hatten sich die Bürgerinnen und Bürger mit den vier Schwerpunktthemen Energiewende, Wirtschaft, Bildung und demografischer Wandel in dem siebenstündigen Kongress beschäftigt. Der Ministerpräsident zeigte sich von der Expertise der Bürgerinnen und Bürger beeindruckt: „Die Menschen, die heute mit uns gemeinsam an der Zukunft des Landes gearbeitet haben, sind allesamt Experten für ihre Lebenswelt. Sie wissen selbst nur zu gut, was an ihren Schulen passiert. Ob als Lehrer oder als Eltern. Und Sie wissen auch, dass wir dem demografischen Wandel im ländlichen Raum mit innovativen Ideen begegnen müssen.“

Der heutige Tag sei ein erstes Experiment, sagte Albig. Er sei sich sicher, dass die direkte Bürgerbeteiligung der repräsentativen Demokratie weitere, wertvolle Impulse liefern kann. „Wir möchten die Menschen, die sich heute an der Entwicklung unseres Landes so aktiv beteiligt haben, auch weiterhin gerne als unsere Mentoren behalten“, so der Ministerpräsident. Sie werden von der Landesregierung regelmäßig informiert und zu den bevorstehenden Regionalkonferenzen und Workshops eingeladen.

Albig kündigte an, dass die Landesregierung als nächsten Schritt den Landesentwicklungsplan überarbeiten werde. „Was Sie hier heute in Büdelsdorf angestoßen haben, mündet in den kommenden drei Jahren in einen neuen Landesentwicklungsplan. Er gibt Zukunftsbilder und eine Strategie vor und markiert gleichzeitig die Eckpfeiler und Leitplanken für die Entwicklung unseres Landes“, sagte er.

mehr zum Bürgerkongress

PM: Carsten Maltzan, Lars Erik Bethg

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Tag Am Meer - Das Open Air Festival am Strand auf Rügen

(CIS-intern) – Ein Meer hört immer irgendwo auf aber da fängt es auch wieder an. Ein Samstag im Monat Juni. Gleißende Sonnenstrahlen küssen den Himmel über Rügen. Der Duft salziger Meeresluft in der Nase, warmen Sand unter den Füßen. Das blaue Meer direkt vor Augen. Die Musik fließt durch uns […]