Rückbau nach der Landesgartenschau

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Foto: pixabay.com / geralt(CIS-intern) – Die Landesgartenschau in Eutin schließt am 03. Oktober 2016 ihre Tore. Danach beginnt der Rückbau auf den Arealen rund um den Großen Eutiner See. Ab Dienstag, 04. Oktober, sind alle Ein- und Ausgänge zum Gartenschaugelände gesperrt. Es gibt keine Durchwegungsmöglichkeiten für Fußgänger oder Radfahrer – die LGS-Flächen sind für die Zeit des Rückbaus wieder Baustelle. Das Gelände soll dann sukzessive wieder freigegeben werden.

Foto: pixabay.com / geralt

Große Teile der Stadtbucht und die zentrale Wegeachse durch den Seepark sind ab 17. Oktober wieder zugänglich: Die Stadtbucht kann vom Rosengarten und von der Wasserstraße aus besucht werden (ab 17.10.). Die Wegeachse des Seeparks ist vom Heinrich-Lüth-Weg und von der Bebensundbrücke aus erreichbar (auch ab 17.10.). Im Seepark sind noch weiterhin Gartenbaufirmen für den Rückbau tätig.

Der Schlossgarten wird voraussichtlich Anfang November wieder frei zugänglich sein.

Der Parkplatz am Schloss wird wieder eingerichtet und steht voraussichtlich Anfang des Jahres 2017 zur Verfügung.

Nächster Beitrag

In Eutin wurde der Landesgeburtstag gefeiert

(CIS-intern) – Mit einer Feierstunde hat Schleswig-Holstein an diesem Sonnabend den 70. Geburtstag des Landes gefeiert. Gut 300 Gäste waren auf Einladung von Landtagspräsident Klaus Schlie und Ministerpräsident Torsten Albig in die Reithalle nach Eutin gekommen. Zu Gast waren unter anderem der britische Botschafter Sir Sebastian Wood sowie zahlreiche Trä-ger […]
Foto Horst Schinzel