Richtfest beim IKEA-Einkaufszentrum in Lübeck

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Eigentlich stellt man sich ein Bauwerk, für das das Richtfest ansteht, etwas anders vor. Die Bauten für das künftige IKEA-Einkaufszentrum in Lübeck-Dänischburg sind eigentlich weit davon richtfest-reif zu sein. Auf dem riesigen Baugelände ist nicht ein Gebäude auch nur halbwegs fertig. In diesem Chaos an diesem Donnerstag Richtfest zu feiern, bedurfte es schon eines gehörigen Ausmaßes an Chuzpe. Was Lübecks Bausenator Franz-Peter Boden nicht hinderte, lebhaft zu preisen, was hier mit Millionen-Aufwand entsteht. Auch wenn das den Nachbarn der Hansestadt durchaus nicht gefällt.

Foto: Horst Schinzel

Der Bauherr ist durch den langen Winter zwei Monate im Verzug. Zurzeit wirken hier mit Hilfe von zwei Hochbaukränen und sechs Mobilkränen rund zweihundertfünfzig Bauarbeiter. Deren Zahl soll sich ab nächsten Monat verdoppeln. Für das Enkaufszentrum müssen 450.000 Tonnen Boden bewegt werden Um die Erdwärme nutzen zu können, sind 200 Bohrungen mit einer Länge von dreißig Kilometer für 206 Geothermie-Sonden erforderlich An Elektrokabeln werden 445 Kilometer verlegt. Für die EDV-Verkabelung sind 67 Kilometer vorgesehen. 29 Kilometer Sprinklerleitungen und 22 Großlüftungskanäle werden verlegt. Die Geothermieanlage soll eine der größten in Deutschland werden. Auf den Dächern wird eine Photovoltaik-Anlage entstehen. Das ganze Grundstück soll bei einer Verkaufsfläche von 60.000 Quadratmetern 200.000 Quadratmeter umfassen. Die Gesamtinvestitionen umfassen 120 Millionen Euro. Rund 400 neue Arbeitsplätze entstehen.

IKEA ist weltweit in vierzig Ländern mit 343 Einrichtungshäusern vertreten In Deutschland sind es 46 Standorte, die jährlich 100 Millionen Besucher haben. In Deutschland hat das Unernehmen über 5.000 Mitarbeiter, in der ganzen Welt 139.000.

PM: Horst Schinzel

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Aktuelles von der Wirtschaftsakademie für Itzehoe und Neumünster

(CIS-intern) – Infotage zu IHK-Aufstiegsfortbildungen: Neue Perspektiven im Beruf – das ermöglichen die Weiterbildungen der IHKWirtschaftsakademie Schleswig-Holstein in Neumünster. Dazu informiert die Akademie im Juni über Inhalte, Berufsaussichten und Fördermöglichkeiten von verschiedenen Lehrgänge: Am 25. Juni dreht sich ab 17:00 Uhr alles rund um Weiterbildungen zu Industriemeistern (IHK) und Logistikmeistern […]