POL-SE: Wedel – Verkehrskontrollen im Stadtgebiet

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Freitag, den 14. Februar 2020, führten Beamte des
Polizeireviers Wedel schwerpunktmäßig Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Wedel
durch.

Zwischen 6 und 11 Uhr stellten die Polizistinnen und Polizisten insgesamt 13
Verstöße fest. In acht Fällen davon entsprach die Fahrzeugbeleuchtung nicht den
Vorschriften. Bei einem Fahrzeug war der Termin der Hauptuntersuchung bereits
verstrichen. Vier Verkehrsteilnehmer hielten während der Fahrt ein Mobiltelefon
in der Hand. Bei einer 34-jährigen Hamburgerin stellten die Beamten gleich zwei
Mobiltelefone fest. Eines nutzte sie zum Telefonieren, das andere hielt sie vor
der Mittelkonsole und schaute darauf.

Die Fahrerinnen und Fahrer müssen nun mit entsprechenden Verwarn- und
Bußgeldbescheiden rechnen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut auf
die große Gefahr hin, die eine Ablenkung durch Mobiltelefone während der Fahrt
darstellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4520625
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200217.1 Marne: Unfallflucht bei Edeka

Marne (ots) – Bereits in der vergangenen Woche dürfte es am Donnerstag auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Marne zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen sein. Die Polizei sucht nun nach dem Verursacher. Um 15.30 Uhr parkte die Geschädigte ihren VW auf dem Parkplatz des Frauen-Marktes in der Hafenstraße. Sie stellte sich […]