POL-SE: Wedel. Falscher Polizeibeamter – Gericht ordnet die Untersuchungshaft an

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe hat das Amtsgericht Pinneberg heute (26.01.2021) für den festgenommenen 23jährigen türkischstämmigen Mann aus Hamburg die Untersuchungshaft angeordnet.

Der Mann war am Montag (25.01.2021) gegen 02:00 Uhr bei einer fingierten Geldübergabe in der Lindenstraße (Wedel) festgenommen worden. Er und weitere Hintermänner hatten als falsche Polizeibeamte zuvor versucht, bei einer 62jährigen Frau aus Wedel an einen hohen Bargeldbetrag zu gelangen.

Hier der Link zur ursprünglichen Pressemitteilung

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4820656

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4822229 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

S-H: wie geht es weiter nach dem Lockdown? - Aber erstmal: Landespolizei wird Corona-Kontrollen verstärken

(CIS-intern) – KIEL. Die Landesregierung hat sich auf einen Perspektivplan zur schrittweisen Öffnung wegen der C orona-Pandemie stillliegender Lebensbereiche verständigt. Dies teilten Ministerpräsident Daniel Günther und seine beiden Stellvertreter, Finanzministerin Monika Heinold und Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg, heute (26. Januar) in Kiel mit. Vorrang bei allen Entscheidungen müssten die Bereiche […]