POL-SE: Tornesch – Tödlicher Verkehrsunfall auf Bahngleis

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Freitag, den 28.02.2020, kam es in Tornesch zu einem
Unfall auf der Bahnstrecke nach Uetersen. Dabei wurde eine Person tödlich
verletzt.

Gegen 16:22 Uhr betrat ein 79jähriger Mann die Bahngleisanlage zwischen Tornesch
und Uetersen. Er wollte das ehemals stillgelegte Gleis am Fußgängerüberweg in
Höhe der Straße Am Grevenberg überqueren. Dabei wurde er von der zwischen
Tornesch und Uetersen fahrenden Kleinbahn erfasst und dadurch lebensgefährlich
verletzt. Die Bahnstrecke wird seit dem 20.02.2020 im Probeverkehr mit einem Zug
betrieben, welcher zweimal stündlich auf den Gleisen unterwegs ist.

Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in das UKE Hamburg geflogen. Er
verstarb jedoch noch während des Fluges. Von den 26 Fahrgästen des Zuges wurde
keiner verletzt. Der Zugführer wurde nach dem Unfall betreut. Die
Jürgen-Siemsen-Straße und die Uetersener Straße war während der
Bergungsmaßnahmen bis 20:30 Uhr durch die Polizei gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mühlberger
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4534924
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person

Bad Segeberg (ots) – Am Montag, den 2. März 2020, ist es in Elmshorn zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Fahrer eines Transporters lebensgefährlicheVerletzungen erlitt. Gegen 0:30 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall an der Einmündung Hamburger Straße / Steindamm. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 48-jähriger Elmshorner mit […]