POL-SE: Tornesch – Kriminalpolizei sucht Zeugen nach versuchtem Raub im August

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Bereits am Samstag, den 15. August 2020, ist es im Lindenweg in Tornesch zu einem Raub zum Nachteil eines 22-Jährigen gekommen, zu dem die Kripo Pinneberg aktuell nach Zeugen sucht.

Nach bisherigen Erkenntnissen ging der Geschädigte vom Bahnhof kommend über den Parkplatz eines Supermarktes in Richtung der Ahrenloher Straße. Sein Oberkörper war nach eigenen Angaben unbekleidet.

Hier sei er von zwei Männer angesprochen worden, die ebenfalls aus Richtung des Bahnsteigs kamen.

Einer der Männer forderte Bargeld und das Handy von dem Tornescher. Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden. Der zweite Täter soll schließlich mit einem Gürtel auf den Geschädigten eingeschlagen haben.

Die beiden Tatverdächtigen liefen schließlich davon.

Der 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Der den Geschädigten ansprechenden Täter soll ungefähr 30 Jahre alt und ungefähr 1,70 bis 1,75 Meter groß bei normaler Statur sein. Sein Teint soll dunkel gewesen sein und er trug schwarze kurzrasierte Haare. Der Unbekannte habe arabisch mit möglicherweise marokkanischem Akzent gesprochen.

Der zweite Täter soll Ende 20 Jahre alt und etwas größer als der erste gewesen sein. Er hatte ebenfalls einen dunkleren Teint und einen Kurzhaarschnitt.

Auf dem Parkplatz soll eine mögliche Zeugin an ihrem Auto gestanden und das Geschehen beobachtet haben.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat zwischenzeitlich die anfänglich lediglich wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzungen geführten Ermittlungen übernommen und sucht entsprechend nach der besagten Zeugin bzw. weiteren Zeugen, die Hinweise auf die Identität der Unbekannten oder deren weitere Fluchtrichtung geben können.

Hinweise nehmen die Ermittler unter 04101 202-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4707378 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200915.7 Heide: Tödlicher Bahnunfall in Heide

Heide (ots) – Vor rund einer Stunde hat sich an einem unbeschrankten Bahnübergang in Heide ein Unfall zwischen einem Zug und einem Auto ereignet. Der Insasse des PKW erlitt dabei tödliche Verletzungen. Aktuell ist die Bahnstrecke zwischen Heide und Neumünster bis auf Weiteres gesperrt. Gegen 11.30 Uhr kollidierte ein mit […]