POL-SE: Sülfeld – Reifen an vier Autos zerstochen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am gestrigen Tage wurden in Sülfeld an vier Autos die
Reifen zerstochen.

Gegen 13 Uhr teilte ein Anrufer über den Polizeinotruf mit, dass in der Straße
Zuckerhut ein Mann mit einem Messer umhergeht. Das Messer wurde nicht auf
Personen gerichtet. Trotz sofortiger Fahndung konnten Polizeibeamte die Person
nicht mehr direkt antreffen.

Die Polizeibeamten stellten an vier geparkten Autos zerstochene Reifen fest. Die
Autos waren auf dem Parkplatz Pastorenpark in der Straße Am Markt abgestellt.
Betroffen sind ein Ford Mondeo, ein Mercedes Vito, ein VW Bus und ein VW Sharan.

Gestern fand in Sülfeld eine spontane Aktion gegen rechts mit etwa 250
Teilnehmern statt, nach dem Gottesdienst wurde ein gemeinsamer Spaziergang unter
dem Motto “Wir sind eins – Wir halten zusammen – Wir sind mehr” gemacht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Sachbeschädigungen aufgenommen und prüft
einen möglichen Zusammenhang. Zeugen zu den Taten werden dringend gebeten, sich
bei der Polizeistation Henstedt-Ulzburg unter der Rufnummer 04193/9913-0 zu
melden.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mühlberger
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kreis Segeberg, Rickling / Polizei sucht seit Dienstag 29. Oktober einen abgängigen Patienten

Bad Segeberg (ots) – Bereits seit Dienstag, 16:00 Uhr, wird der 68-jähriger Eckhard Bonk aus dem Landeskrankenhaus in Rickling vermisst. Der untersetzte grauhaarige Mann fällt aufgrund einer Fußverletzung durch seinen schwankenden Gang auf. Die Angestellten des Landeskrankenhauses und die Polizei suchten am Dienstag das Gelände im und um das Krankenhaus […]